Zum Hauptinhalt springen

Thun für einmal im Glück

Gestern lachte für einmal dem FC Thun das späte Glück. Gegen YB rettete Proschwitz mit dem 2:2 in der 88. Minute das Remis.

Mehrmals verschenkten die Thuner bisher in der Schlussphase auf ärgerliche Weise Zähler. Doch gestern durften sie im Kantonalderby bei den Young Boys vor rund 24000 Zuschauern von Fortunas Beistand profitieren. Der eingewechselte Glarner vermochte zunächst Constanzos Führungstreffer auszugleichen (63.). Eine Viertelstunde vor dem Matchende traf erneut der frühere St.Galler. Erst in der 88.Minute war Proschwitz mit einem Knaller erfolgreich und sicherte damit dem Yakin-Team das kaum mehr erhoffte Remis. Es war dies bereits das siebte Unentschieden in der laufenden Saison. Die Thuner bewahrten sich auch die Auswärts-Ungeschlagenheit. zg Seite 11+12>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch