Unterlangenegg

Bäckerpaar zieht in alte Käserei um

UnterlangeneggSeit über 30 Jahren offerieren Marianne und Walter Heiniger in ihrem Laden auf kleinem Raum ein grosses Sortiment. Nun zieht der «Chrüzwäg-Beck» über die Strasse in die ehemalige Käserei um. Diese präsentiert sich nun grosszügig und modern.

Marianne und Walter Heiniger in der alten Käserei Kreuzweg: Hier werden die beiden ab Freitag ihr Brot und viele andere Produkte verkaufen.

Marianne und Walter Heiniger in der alten Käserei Kreuzweg: Hier werden die beiden ab Freitag ihr Brot und viele andere Produkte verkaufen. Bild: Markus Hubacher

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Wir wollen einen Dorfladen, der Zukunft hat», sagt Bäckermeister Walter Heiniger, der zusammen mit seiner Frau Marianne Heiniger seit über 30 Jahren den Laden und die Bäckerei im Kreuzweg auf der Unterlangenegg führt. Obwohl sie 1986 das alte Ladenlokal bereits einmal erweitert hätten, sei es nun doch einfach zu eng geworden. Durch die Schliessung der Käserei Unterlangenegg (wir berichteten) ergab sich für Heinigers direkt über die Strasse die Möglichkeit, in der ehemaligen Käserei ein grösseres Ladenlokal zu mieten.

Frisch, nah, günstig

Auf 120 Quadratmetern Fläche können die Kunden von nächstem Freitag an im grosszügigen, modern gestalteten Ladenlokal nach Lust und Laune einkaufen. Bereits in ihrem alten Laden führten Heinigers ein sehr breites Sortiment. Das soll nun sogar noch grösser werden. «Wir versuchen weiterhin, möglichst alles anzubieten», erklärt Marianne Heiniger. Besonders wichtig sei für sie die Berücksichtigung von regionalen Lieferanten. «Unter dem Label ‹frisch, nah, günstig› werden wir als Grundsortiment Volg-Produkte anbieten. Aber die Bäckerei ist und bleibt natürlich unser wichtigstes Standbein.» Die Backwaren werden auch in Zukunft in der gewohnten Backstube neben dem alten Ladenlokal produziert. Auch die Filiale im Aebnit werden Heinigers vorerst weiterführen. «Bis im Herbst wird sie sicher bestehen bleiben», sagt Walter Heiniger.

Die Eröffnung des neuen Ladens freut nicht nur die Bäckersleute, sondern auch Paul Kropf, Präsidenten der Käsereigenossenschaft Unterlangenegg, der das Haus mit dem Ladenlokal gehört: «Für die Genossenschaft ist es eine ideale Lösung, dass Heinigers in der ehemaligen Käserei einen grossen, attraktiven Dorfladen eröffnen.» Der gute Standort am Verkehrsknotenpunkt zwischen Fahrni, Heimenschwand und Schwarzenegg könne so weiterhin optimal genutzt werden. «Für die Bevölkerung bedeutet es eine grosse Dienstleistung, dass Heinigers in ihrem Laden das ganze Grundsortiment anbieten. Das erspart den Leuten den Weg nach Thun zum Einkaufen.»

Viele treue Kunden

Es sei schon ein gewisses Risiko, gegen Ende der beruflichen Laufbahn in ein grösseres Ladenlokal umzuziehen, geben Heinigers zu. «Wir haben aber seit Jahren eine sehr angenehme und treue Kundschaft», erklärt Marianne Heiniger. «Wir hoffen, dass sie uns weiterhin die Treue hält und dass wir im neuen Lokal auch viele neue Kunden begrüssen werden können», ergänzt ihr Mann.

(Thuner Tagblatt)

Erstellt: 23.05.2012, 07:35 Uhr

Neues Ladenlokal

Das neue Ladenlokal im Kreuzweg Unterlangenegg wird am 25.Mai um 6.30 Uhr eröffnet. Am Freitag und Samstag gibt es für die Kunden zahlreiche Eröffnungsangebote und Aktivitäten.

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Blogs

Foodblog Si und Dave, die Töfflibuben

Gartenblog Blütenlos schön

Newsletter

Immer die Region zuerst. Am Wochenende.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende.
Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

#covfefe? Angela Merkel bedient das fedidwgugl-Haus in Berlin - und wir schütteln den Kopf ab dem sonderbaren Wahlslogan #fedidwgugl: Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben (18. August 2017).
(Bild: Michael Kappeler) Mehr...