Zum Hauptinhalt springen

An der Hohmadstrasse brannte es erneut

In der Nacht auf Freitag hat es in einer Überbauung an der Hohmadstrasse in Thun bereits zum dritten Mal in diesem Jahr gebrannt. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen.

Am Freitag gegen 3 Uhr wurde die Feuerwehr Thun alarmiert, dass ein Keller an der Hohmadstrasse 38e brenne. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden, wie der Einsatzleiter Alfred Oswald gegenüber Bernerzeitung.ch sagt.

Bewohner tappen im Dunkeln

Ein Bernerzeitung.ch-Leser schreibt, dass man von Brandstiftung ausgehe. Bei der Feuerwehr gibt es dazu keine Auskunft, weil die Polizei ermittelt. Der Leser schreibt weiter, dass sie bereits zum dritten Mal mitten in der Nacht aus den Betten geholt wurden, weil es brannte.

Auch wenn der Brand nun gelöscht sei, wachse die Angst der Bewohner. «Bis heute tappen wir im Dunkeln und wurden seitens der Hausverwaltung kaum auf dem Laufenden gehalten», erklärt er in der Mitteilung.

Wie die Kantonspolizei Bern am Freitagnachmittag mitteilte, seien die Brandursache und die Höhe de Schadens noch nicht bekannt. Es werde aber ermittelt, ob ein Zusammenhang mit den zwei Brandfällen vom 25. April und dem 17. Juli in der gleichen Überbauung besteht. In beiden Fällen seien die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen, menschliches Fehlverhalten stehe jedoch im Vordergrund.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch