Zum Hauptinhalt springen

Arabische Touristen bringen zehnmal mehr Logiernächte

Seit 2003 hat sich die Anzahl der Touristen aus arabischen Ländern verzehnfacht. Eine Befragung der Gäste zeigte deren Sympathien für die Schweiz. Vom Minarett- und dem drohenden Burkaverbot fühlen sie sich brüskiert.

In letzter Zeit ist die Präsenz von Touristen aus dem arabischen Raum auf den Strassen, Parks und Plätzen Interlakens während der Sommersaison stark angestiegen. «In den letzten sieben Jahren ist die Anzahl Logiernächte von Gästen aus arabischen Ländern von 3000 auf nahezu 30'000 angestiegen», erklärte Stefan Otz, Direktor der Tourismus Organisation Interlaken.

Die Gründe dafür: «Die Destination Interlaken verzeichnet die schweizweit grösste Zunahme von Touristen aus dem arabischen Raum, weil wir im Markt aktiv sind», sagte Stefan Otz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.