Zum Hauptinhalt springen

Asphaltieren oder präsentieren?

Die Strassen sanieren oder sich den Touristen von der besten Seite präsentieren? Die Gemeinde Interlaken versucht in diesem Sommer, das Unvereinbare zu vereinbaren. Auch andere Gemeinden kennen das Problem.

Ausnahme General-Guisan-Strasse: Hier müssen trotz Sommersaison die Werkleitungen dringend saniert werden; der Verkehr wird noch zwei Wochen nur einstreifig geführt.
Ausnahme General-Guisan-Strasse: Hier müssen trotz Sommersaison die Werkleitungen dringend saniert werden; der Verkehr wird noch zwei Wochen nur einstreifig geführt.
Fritz Lehmann

Hohe Temperaturen, lange Trockenperioden: «Eigentlich herrschen jetzt die besten Bedingungen, um Belagsarbeiten an den Strassen durchzuführen», sagt Interlakens Bauverwalter Jürg Etter über das momentane Sommerwetter. Gleichzeitig weiss er aber auch, dass aus touristischer Sicht zurzeit Hochsaison herrscht, und da sind Baustellen für den Tourismusort Interlaken alles andere als vorteilhaft. Denn Strassenarbeiten bedeuten Lärm, Dreck und Verkehrsbehinderungen. «Wir wollen uns aber dem Gast von der besten Seite präsentieren», so Etter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.