Zum Hauptinhalt springen

Ballenberg-Stiftungsrat soll stark verschlankt werden

Mit mehreren möglichen Kandidaten für das Stiftungsratspräsidium des Ballenbergs wurde bereits gesprochen. Diese anstehende Wahl sowie die vom Vorstand am Donnerstag genehmigten neuen Statuten sollen wieder Ruhe in den Betrieb bringen.

Holz spalten am Montagvormittag vor dem Gebäudeteil des Gutshofs von Novazzano auf dem Gelände des Freilichtmuseums, v.l.: Forstwart Armin Flück, Zivildienstler Marius Langenegger und Zimmermann Hermes Thöni.
Holz spalten am Montagvormittag vor dem Gebäudeteil des Gutshofs von Novazzano auf dem Gelände des Freilichtmuseums, v.l.: Forstwart Armin Flück, Zivildienstler Marius Langenegger und Zimmermann Hermes Thöni.
Hans Urfer
Peter Kohler, neuer Betriebsdirektor des Freilichtmuseums Ballenberg, Peter Flück, Präsident des Stiftungsrates Ballenberg, und Hans Ulrich Glarner, Vorsteher des Amtes für Kultur Kanton Bern, von links, während der Medienkonferenz vom 15. Februar 2016.
Peter Kohler, neuer Betriebsdirektor des Freilichtmuseums Ballenberg, Peter Flück, Präsident des Stiftungsrates Ballenberg, und Hans Ulrich Glarner, Vorsteher des Amtes für Kultur Kanton Bern, von links, während der Medienkonferenz vom 15. Februar 2016.
Keystone
Es riecht nach Enge und Armut: Die Küche im Eggiwiler Bauernhaus, das auf dem Ballenberg wiederaufgebaut wurde.
Es riecht nach Enge und Armut: Die Küche im Eggiwiler Bauernhaus, das auf dem Ballenberg wiederaufgebaut wurde.
Markus Hubacher
1 / 8

«Mit der vorliegenden Statutenrevision befinden wir uns auf dem richtigen Weg und legen den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft des Freilichtmuseums Ballenberg», ist Ursula Haller Vannini, Stiftungsrätin und Mitglied des Vorstandes sowie der Arbeitsgruppe Statutenrevision, überzeugt. Die neuen Statuten wurden am Donnerstag vom Vorstand abgesegnet und werden nun dem Stiftungsrat vorgelegt. «Die ganze Statutenrevision soll bis Ende Juni abgeschlossen sein», bestätigt Haller.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.