Zum Hauptinhalt springen

Bergbahn schliesst mit Verlust ab

Die Rechnung des Geschäftsjahres 2013/2014 der Bergbahnen Adelboden AG (Baag) weist einen Verlust von 280'000 Franken aus. Der warme Winter hat gezeigt, wie wichtig die künstliche Pistenbeschneiung ist. Auch die möglichen Folgen der Zweitwohnungsinitiative machen der Bahn Sorgen.

Hans Rudolf Schneider
Die neue Kombibahn von Geils aufs Hahnenmoos ist ein wichtiger Baustein im Konzept der Bergbahnen Adelboden AG.
Die neue Kombibahn von Geils aufs Hahnenmoos ist ein wichtiger Baustein im Konzept der Bergbahnen Adelboden AG.
Corina Kobi

Sowohl der Sommer 2013 als auch der Winter 2013/2014 haben ihre Spuren in der Rechnung der Baag hinterlassen. Im Sommer brachten die Bauarbeiten für die neue Kombibahn Geils–Hahnenmoos Einschränkungen, und wetterbedingt wurden allein in den Monaten Juni und Oktober Einbussen bei den Gästen von über 15 Prozent registriert. Ende Sommersaison resultierte ein gesamthafter Frequenzrückgang von 14,43 Prozent (siehe Tabelle).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen