Zum Hauptinhalt springen

«Bierkönig» will Überzeit bis 5 Uhr – Einsprecher und Stadt wehren sich

Drei Clubs profitieren derzeit von der verlängerten Überzeit bis 5 Uhr. Geht es nach den Betreibern des Bierkönigs, sollen es bald vier sein. Doch gegen ihr Gesuch gingen zwei Einsprachen ein. Und auch die Stadt äussert sich skeptisch, weil das Lokal direkt neben der neuen Selve-Wohnüberbauung steht.

Konfliktpotential im Selve-Areal? Der Club Bierkönig stellte ein Gesuch für Überzeit bis fünf Uhr. Dagegen gingen zwei Einsprachen ein. Auch die Stadt Thun wehrt sich - vor allem aufgrund von Bedenken, weil gleich neben dem Lokal die neue Selve-Überbauung entsteht.
Konfliktpotential im Selve-Areal? Der Club Bierkönig stellte ein Gesuch für Überzeit bis fünf Uhr. Dagegen gingen zwei Einsprachen ein. Auch die Stadt Thun wehrt sich - vor allem aufgrund von Bedenken, weil gleich neben dem Lokal die neue Selve-Überbauung entsteht.
Patric Spahni

Feiern bis fünf Uhr in der Früh: Das wollen die Betreiber des Bierkönigs an der Scheibenstrasse 63 ihren Gästen bieten. Die Verantwortlichen des Clubs locken jeweils an Freitagen und Samstagen mit Partys – jetzt haben sie ein Gesuch um verlängerte Überzeit eingereicht. Die Beschwerdefrist ist abgelaufen, und sie wurde genutzt: «Bei uns sind zwei Einsprachen gegen die Überzeit bis fünf Uhr eingegangen», sagt der Thuner Regierungsstatthalter Marc Fritschi.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.