Zum Hauptinhalt springen

FCT-Verwaltungsrat kann den Boykott «nachvollziehen»

Der FC Thun findet es «schade», dass zum Boykott des Derbys gegen die Young Boys aufgerufen wurde. Verwaltungsrat Andreas Bernhard kann die Reaktion der Fans aber «nachvollziehen».

«Es ist natürlich schade, wenn ein Teil des Fanblocks am Sonntag leer bleibt, doch wir können diesen Aufruf in gewisser Weise nachvollziehen», so Andreas Bernhard, Verwaltungsrat der FC Thun AG.
«Es ist natürlich schade, wenn ein Teil des Fanblocks am Sonntag leer bleibt, doch wir können diesen Aufruf in gewisser Weise nachvollziehen», so Andreas Bernhard, Verwaltungsrat der FC Thun AG.
Patric Spahni

Block Süd, der Dachverband der aktiven Thuner Fanszene, hat am Donnerstagabend alle Fans des FC Thun dazu aufgerufen, das Derby vom Sonntag gegen YB in der Stockhorn-Arena zu boykottieren und stattdessen das Spiel gemeinsam auf dem Mühleplatz anzuschauen – dies als Reaktion auf die verschärften Sicherheitsmassnahmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.