Zum Hauptinhalt springen

Fluglärm: Maurer enttäuschte die Anwohner

Die Erwartung war gross, die Enttäuschung danach ebenfalls: Auf dem Militärflugplatz Unterbach informierte Ueli Maurer einmal mehr über den Fluglärm der hier stationierten Jets. Das Publikum hörte grösstenteils nur widerwillig zu.

Keine Aussicht auf weniger Jetflüge – und somit wird gemäss Bundesrat Ueli Maurer (kleines Bild)  auch der Fluglärm der F/A-18 (Bild) im Oberhasli nicht reduziert.
Keine Aussicht auf weniger Jetflüge – und somit wird gemäss Bundesrat Ueli Maurer (kleines Bild) auch der Fluglärm der F/A-18 (Bild) im Oberhasli nicht reduziert.
Hans Rudolf Schneider

«Ich bin froh, dass wir nicht mehr im Mittelalter sind», sagte Bundesrat Ueli Maurer am öffentlichen Infoabend vom Dienstagabend im brechend vollen Plenarsaal des Militärflugplatzes Unterbach. «Denn seinerzeit wurden die Überbringer schlechter Nachrichten geköpft.» Die erste schlechte Botschaft des Departementsvorstehers Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS): «Es bleibt in Meiringen bei den 4000 bis 5000 Jetflugbewegungen pro Jahr.» Und die zweite: «Höchstens zehn bis zwanzig flugfreie Wochen, bis zu acht davon im Sommer.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.