Zum Hauptinhalt springen

Frontalkollision fordert zwei Verletzte

Auf der Autostrasse A8 bei Därligen sind am Freitagabend zwei Autos frontal kollidiert. Zwei Personen wurden verletzt ins Spital gefahren. Die Autostrasse musste gesperrt werden.

Der Unfall ereignete sich am Freitagabend gegen 19.15 Uhr nach dem Leissigen-Tunnel in Fahrtrichtung Interlaken.
Der Unfall ereignete sich am Freitagabend gegen 19.15 Uhr nach dem Leissigen-Tunnel in Fahrtrichtung Interlaken.
Bruno Petroni
Die Fahrerin des entgegenkommenden, korrekt fahrenden Wagens wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden.
Die Fahrerin des entgegenkommenden, korrekt fahrenden Wagens wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden.
Bruno Petroni
Die A8 musste während der Unfall- und Bergungsarbeiten zeitweilig komplett gesperrt werden.
Die A8 musste während der Unfall- und Bergungsarbeiten zeitweilig komplett gesperrt werden.
Bruno Petroni
1 / 3

Ein Autofahrer war am Freitag gegen 19.15 Uhr von Spiez herkommend auf der A8 in Richtung Interlaken unterwegs. Nach dem Leissigen-Tunnel, kurz vor der Ausfahrt Därligen, geriet er aus noch nicht geklärten Gründen über die Sicherheitslinie und stiess in der Folge frontal mit einem korrekt entgegenkommenden Auto zusammen. Dies teilt die Kantonspolizei Bern am Samstag mit.

Fahrerin eingeklemmt

Bei der Kollision wurden beide Insassen der Autos verletzt und mussten mit zwei Ambulanzen ins Spital gebracht werden. Die Fahrerin des entgegenkommenden Autos wurde eingeklemmt und musste durch die aufgebotene Strassenrettung der Feuerwehr Interlaken befreit und geborgen werden.

Die A8 musste für die Bergungs- und Unfallarbeiten vorerst komplett gesperrt werden, nach rund einer Stunden konnte die Fahrspur in Richtung Interlaken weder geöffnet werden. Der Verkehr in Richtung Spiez wurde während rund vier Stunden durch die im Einsatz stehende Feuerwehr über die gegenüberliegende Seeseite umgeleitet. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

pkb/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch