Zum Hauptinhalt springen

«Gas wird eine wichtige Brückenfunktion haben»

1862 wurde in Thun ein Gaswerk in Betrieb genommen. Zum Jubiläum «150 Jahre Gas in Thun» veranstaltete die Energie Thun AG zwei Tage der offenen Türen. Den Auftakt bildete gestern ein Informationsanlass.

Sie informierten über erneuerbare Energien (v.l.): Historikerin Anna Bähler, Geschäftsleiter des Gasverbundes Mittelland Hans Wach, Snowboarderin und Botschafterin für erneuerbare Energien Tanja Frieden und Direktor der Energie Thun AG Michael Gruber.
Sie informierten über erneuerbare Energien (v.l.): Historikerin Anna Bähler, Geschäftsleiter des Gasverbundes Mittelland Hans Wach, Snowboarderin und Botschafterin für erneuerbare Energien Tanja Frieden und Direktor der Energie Thun AG Michael Gruber.
Nik Sarbach

Vor 150 Jahren wurde in Thun erstmals Gas produziert. Dieses Jubiläum nahm die Energie Thun AG zum Anlass, zwei Tage der offenen Türen zu veranstalten. Zum Auftakt des Anlasses führten die Verantwortlichen einen Informationsanlass durch. Unter dem Titel «Erdgas – Brückenenergie für die Zukunft» referierten drei Experten unter der Moderation von Olympiasiegerin Tanja Frieden über die Bedeutung des Gases sowohl in der Vergangenheit als auch in Zukunft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.