Zum Hauptinhalt springen

Hotel Bellevue Des Alpes: Zeitreise in die belle Epoque

Am Hotel Bellevue Des Alpes auf der Kleinen Scheidegg sind Bauarbeiten geplant – der Rondellanbau der Teeveranda soll abgebrochen werden. Das Traditionshaus bietet den Gästen eine Reise in die Vergangenheit.

Das Hotel Bellevue Des Alpes als detailgetreue Kulisse in einer Szene des Films «Nordwand» von Philipp Stölzl (2008), der im Jahr 1936 spielt. Das Bild stammt aus dem Buch « Nordwand – Das Drama des Toni Kurz am Eiger», AS Verlag, Zürich 2008.
Das Hotel Bellevue Des Alpes als detailgetreue Kulisse in einer Szene des Films «Nordwand» von Philipp Stölzl (2008), der im Jahr 1936 spielt. Das Bild stammt aus dem Buch « Nordwand – Das Drama des Toni Kurz am Eiger», AS Verlag, Zürich 2008.
zvg

Durch eine schwere Drehtür betritt man das Foyer des Hotels Bellevue Des Alpes auf der Kleinen Scheidegg. Man betritt aber zugleich auch eine andere Welt, eine andere Zeit.

Besitzer Andreas von Almen, der das Hotel zusammen mit seiner Frau Silvia führt, erklärt, dass der Rohbau des Hotels auf 1840 und das Interieur auf die 20er-Jahre zurückgehe. «Eine klare Positionierung und Identität ist wichtig», weiss von Almen. Man muss nur durch die Räume des Hotels laufen, um zu merken, dass es dem Bellevue nicht an Identität fehlt. Vom Sofa über die Teppiche bis zu den Bildern an der Wand. Alles wirkt noch genau so wie es Anfang des 20. Jahrhunderts auf die vielen englischen Touristen gewirkt haben muss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.