Zum Hauptinhalt springen

«Ich sah mich als Anwalt der Kinder»

Kinderarzt Ruedi Grüring geht nach 30 Jahren Praxistätigkeit in Interlaken Ende Januar in Pension. Ihm seis gegönnt – Kinder und Eltern bedauern es. Denn es gibt kaum jemanden im Oberland, der ihn nicht kennt und schätzt.

Kinderarzt Ruedi Grüring mit seiner kleinen Enkelin Gianna in seiner Praxis an der Aarmühlestrasse in Interlaken – kurz vor einer Impfung.
Kinderarzt Ruedi Grüring mit seiner kleinen Enkelin Gianna in seiner Praxis an der Aarmühlestrasse in Interlaken – kurz vor einer Impfung.
Sonja Bauer

Es gibt Menschen, in deren Gegenwart sich andere wohlfühlen. Weil sie eine liebevolle Ausstrahlung haben, ihren Mitmenschen gegenüber aufgeschlossen und ihnen wohlgesinnt sind. Der in Bern und Thun aufgewachsene Kinderarzt Ruedi Grüring, der dreissig Jahre lang eine Kinderarztpraxis auf dem Bödeli führte und nun Ende Januar 2012 in Pension geht, ist so ein Mensch. Ihm gelang es, mit seiner besonnen-aufrichtigen Art, bei Kleinen und Grossen Vertrauen zu schaffen, das, einmal aufgebaut, nicht mehr erschüttert werden konnte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.