Zum Hauptinhalt springen

Keine Beschwerde: Der Weg für den Bau der 37 Appartements ist frei

Die erste Etappe des 120-Millionen-Projekts zur langfristigen Sicherung des Grandhotels Regina kann realisiert werden. Die Baubewilligung für 37 hotelmässig bewirtschaftete Appartements ist rechtskräftig. Der Beginn der Bauarbeiten ist für Frühling 2014 vorgesehen.

Das Hotel Regina stammt aus der Pionierzeit der Schweizer Hotellerie.
Das Hotel Regina stammt aus der Pionierzeit der Schweizer Hotellerie.
Fritz Lehmann
So sah das Projekt  aus, als es 2011 vorgestellt wurde. Mittlerweile sollen auch die Gebäude entlang der Strasse (Bildmitte) Satteldächer erhalten.
So sah das Projekt aus, als es 2011 vorgestellt wurde. Mittlerweile sollen auch die Gebäude entlang der Strasse (Bildmitte) Satteldächer erhalten.
zvg
Die Fassade des Traditionshauses Regina.
Die Fassade des Traditionshauses Regina.
Fritz Lehmann
1 / 4

Tobias Reinhard kann aufatmen: Der VR-Präsident der Regina Holding AG ist erfreut, dass gegen die vom Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli Ende letzten Jahres erteilte Baubewilligung keine Beschwerde eingegangen ist. Letzteres wird von Regierungsstatthalter Walter Dietrich auf Anfrage bestätigt. «Damit ist die Bewilligung für den Bau der Appartementhäuser rechtskräftig», sagte Dietrich gestern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.