Zum Hauptinhalt springen

Knochenjob mit guten Perspektiven

Die Login-Berufsbildung aus Olten organisierte zum zweiten Mal eine Schnupperlehre für angehende Gleisbauer. In dieser Woche wurden interessierte junge Männer getestet, ob sie für den Knochenjob geeignet sind.

Harte Arbeit für den Bahnverkehr: Ein angehender Gleisbau-Lehrling versucht, Schienen auf den Holzschwellen zu befestigen.
Harte Arbeit für den Bahnverkehr: Ein angehender Gleisbau-Lehrling versucht, Schienen auf den Holzschwellen zu befestigen.
Herbert Kobi

«Handwerkliches Geschick habend, zuverlässig sein, Teamwork liebend, sicherheitsbewusst arbeitend und gut in Mathematik sein», so stellt sich Sandra Fichte, Mitarbeiterin Marketing der Login-Berufsbildung aus Olten, einen angehenden Gleisbauer vor. Dies seien die richtigen Voraussetzungen. «Neun abgeschlossene Schuljahre gehören zu den Bedingungen für eine Ausbildung in diesem Beruf. Natürlich auch ein robuster Körperbau und die Motivation, auch nachts, an Wochenenden und bei jeder Witterung draussen zu arbeiten.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.