Zum Hauptinhalt springen

Kokain im Wert von 18'000 Franken im Casa Alpina gefunden

Trotz Drogenfunden und Verhaftungen – eine Schliessung des Sachabgabezentrums Casa Alpina auf dem Brünigpass ist für den Kanton Bern kein Thema. Das Bleiberechtkollektiv Bern kritisiert den Polizeieinsatz.

Das Sachabgabezentrum im Sommer 2008 bei einem Tag der offenen Türe. Am Dienstag machte die Polizei im Zentrum eine Razzia
Das Sachabgabezentrum im Sommer 2008 bei einem Tag der offenen Türe. Am Dienstag machte die Polizei im Zentrum eine Razzia
Susanna Michel

«Eine Schliessung des Nothilfezentrums auf dem Brünigpass ist kein Thema»: Markus Aeschlimann als Amtsvorsteher des kantonal-bernischen Amtes für Migration und Personenstand ist sich bewusst, «dass eigentlich keine Gemeinde ein solches Sachabgabezentrum will. Alle wehren sich gegen eine solche Institution. Wir haben die undankbare Aufgabe, die Vorgaben des dem Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement unterstehenden Bundesamtes für Migration umzusetzen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.