Zum Hauptinhalt springen

Lowa investiert in Logistik

37,92 Millionen Franken erwirtschaftete die Lowa Schuhe AG im vergangenen Jahr. Rund 70'000 Franken für die Logistik sollen im laufenden Jahr investiert werden.

«Wir mussten im vergangenen Jahr Preisanpassungen vornehmen, weshalb der Umsatz von 37,92 Millionen Franken etwas tiefer lag als im Vorjahr», sagte René Urfer. Weiter informierte der Chef von Lowa Schweiz anlässlich des Pressegesprächs im Mutterhaus des Outdoor-Schuhherstellers, im bayrischen Ort Jetzendorf, dass die Stärken von Lowa Schweiz im Service, im starken Aussendienst, im Service nach dem Verkauf und im eigenen Lager mit hoher Verfügbarkeit liegen.

Wachsam bleiben

Gerade Letzteres liegt dem Lowa-Schweiz-Chef sehr am Herzen. «Wir können uns immer verbessern», sagte Urfer, und «wir werden deshalb im laufenden Jahr rund 70'000 Franken in die Logistik und auch in den IT-Bereich investieren und damit unseren guten Service qualitativ noch optimieren.» Was den Verkauf angeht, will Lowa Schweiz gegenüber den Onlineshops, Discountern und anderen Kanälen wachsam bleiben.

Der Personalbestand bei der Lowa Schuhe AG in Matten ist stabil bei 42 Mitarbeitern, wo es trotz weniger Umsatz im vergangenen Jahr zu keinen Entlassungen gekommen ist.

BO/hau

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch