Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Markus Jenne gewinnt zum fünften Mal – Beste Oberländerin läuft auf den vierten Platz

Für jeden Finger einen Sieg: Marc Pschebizin feiert seinen zehnten Erfolg beim Inferno-Triathlon.
Das Siegerquartett  (v.l.): Samuel Hürzeler (2.), Marc Pschebizin (1.), Andreas Wolpert (3.) und Simon Krebs (4.)
Das Team Sport+Fun Kandertal mit Marc Stutzmann, Martin von Känel, Jacqueline Zbären und Daniel Eymann (v.l.) landete auf dem 2.Platz.
1 / 9

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.