Zum Hauptinhalt springen

Mehr Sicherheit und weniger Staus als Ziel

Hier soll ein sogenannter Turbokreisel den Verkehr verflüssigen: Im Rahmen der A-6-Sanierung werden die beiden Kreisel auf Heimberger Boden beim Anschluss Thun-Nord umgestaltet. Die Brücke über die Autobahn (im Bildhintergrund) wird verbreitert, um mehr Platz für den Langsamverkehr zu schaffen.
Hier soll ein Bypass den Verkehr verflüssigen: Die Fahrspur Richtung Allmendingen im Kreisel beim A-6-Anschluss Thun-Süd wird neben dem Kreisel hindurchgeführt – wie heute schon die Velospur.
Zeitplan der Autobahn-Sanierung zwischen Rubigen und Spiez
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.