Zum Hauptinhalt springen

Miss und Mister Teenie 2008: Mit Charme in die Gratisferien

Im Final des 13. Teenie Contest vom Samstag in Interlaken siegten Sandra Suarez, Rothenburg, und Mario Español, Biel. Mit Witz und Charme gewannen sie Gratisferien. Der Anlass generierte über 300 Hotelübernachtungen.

Im voll besetzten Theatersaal des Kursaals Interlaken eröffneten am Samstagabend die 20 Finalisten das Finale des 13.Teenie Contest Schweiz mit einer Tanzshow im Musicalstil. In nur vier Tagen hatten die je zehn Jungen und Mädchen aus der ganzen Schweiz die Choreografie einstudiert. Die Moderatoren Shana Lenner (die Veranstalterin des Anlasses) und Stephan Sommeregger betonten jedoch, dass die Tanzshow das Miteinander der Teenies fördern solle und bei der Bewertung nicht zähle.

Strenges Auswahlverfahren

Von den 800 Anmeldungen aus der ganzen Schweiz für den Teenie Contest 2008 wurden 600 Jugendliche gecastet, davon 200 ausgewählt und schliesslich 20 Finalisten nach Interlaken eingeladen. Die Kriterien für die Auswahl der zwischen 13 und 16 Jahre alten Teilnehmer waren Spontanität, eine positive Lebenseinstellung, Persönlichkeit, Ausstrahlung und Hobbys. Vor der Show hatte jeder der Finalisten sich in einem Einzelgespräch beweisen müssen.

Eigene Show

Mit je einer eigenen Minishow traten die zehn auserwählten Boys und Girls beim grossen Finale gegeneinander an. Sie präsentierten sich mit Witz, Charme und eigenem Outfit der Jury, darunter Schauspieler Philipp Roussel und Sänger Jebel, und ernteten grossen Applaus von den angereisten Eltern und Freunden. Ob mit Breakdance, Stepptanz, Gesang oder akrobatischen Darbietungen – die Jungs und Mädchen erstaunten und begeisterten das mitfiebernde Publikum.

Spontanität und Witz

Schlagfertigkeit und Witz mussten die Teenies im Gespräch mit Shana Lenner beweisen. Auf Fragen wie «Was würdest du tun, wenn du eine Million im Lotto gewinnst?» oder «Was wäre, wenn du morgen früh aufwachst und feststellst, dass du ein Mädchen bist?» wurde eine rasche, clevere und lustige Antwort erwartet.

Die Sieger Sandra Suarez aus Rothenburg und Mario Español aus Biel (beide 15) überzeugten mit professionell wirkenden Tanz- und Breakdanceshows, Coolness und Spontanität. Sie gewannen damit zwei Wochen Fun- und Sportferien in Spanien.

«Gäste von morgen»

Stephan Otz, Direktor der Tourismusorganisation Interlaken (TOI) und selbst Vater von zwei Teenies, begrüsste es, dass Interlaken für den trendigen Lifestyle-Anlass ausgewählt wurde. Der Event habe dem Ort über 300 Hotelübernachtungen gebracht, sagte Otz. Er hoffe, dass sich alle Gäste in Interlaken wohl fühlten. Denn, so Otz: «Die Jugend von heute sind die Gäste von morgen.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch