Zum Hauptinhalt springen

Mister Inferno Marc Pschebizin siegt zum zehnten Mal

Für jeden Finger einen Sieg: Marc Pschebizin feiert seinen zehnten Erfolg beim Inferno-Triathlon.
Das Siegerquartett  (v.l.): Samuel Hürzeler (2.), Marc Pschebizin (1.), Andreas Wolpert (3.) und Simon Krebs (4.)
Das Team Sport+Fun Kandertal mit Marc Stutzmann, Martin von Känel, Jacqueline Zbären und Daniel Eymann (v.l.) landete auf dem 2.Platz.
1 / 9

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.