Zum Hauptinhalt springen

Neue Bleibe für Vergangenheit

Die Zeiten des Stadtarchivs im Thunerhof sind Geschichte. Das historisch wertvolle Material rund um die Vergangenheit Thuns hat an der Industriestrasse 2 eine neue Bleibe erhalten. Gestern feierte die Stadt im Rahmen der Tage der offenen Türen die Eröffnung.

Kaum im neuen Stadtarchiv angekommen, ist Stadtarchivarin Anita Egli (vorne) schon wieder im Element: Gestern führte sie die geladenen Gäste mit Tina und Markus Krebser (ganz links) und Stadtpräsident Raphael Lanz (ganz rechts) durch die neuen Räume an der Industriestrasse 2.
Kaum im neuen Stadtarchiv angekommen, ist Stadtarchivarin Anita Egli (vorne) schon wieder im Element: Gestern führte sie die geladenen Gäste mit Tina und Markus Krebser (ganz links) und Stadtpräsident Raphael Lanz (ganz rechts) durch die neuen Räume an der Industriestrasse 2.
Patric Spahni

«Viele Reden halte ich zu wiederkehrenden Anlässen. Heute ist das definitiv anders»: So begrüsste Thuns Stadtpräsident Raphael Lanz (SVP) gestern rund 50 Stadtvertreter und Gäste zur feierlichen Neueröffnung des Stadtarchivs. Seit Anfang Mai befindet es sich im Verwaltungsgebäude an der Industriestrasse 2. Zuvor wurde das historische Material im Untergeschoss des Thunerhofs aufbewahrt. Die klimatischen Verhältnisse nahe am Wasser waren nicht ideal. «Teile des Archivs waren von Schimmel befallen», erinnert sich Lanz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.