Zum Hauptinhalt springen

Sie retteten die Blümlisalp vor dem Zerfall

Die Zwillingsbrüder Urs und Beat Bergman setzten sich jahrelang für den Erhalt der Blümlisalp ein. Bevor der Salondampfer nächste Woche in eine zweimonatige Pause geht, wollen sie mit ihm nochmals in See stechen.

Sie gehören zu den Rettern der Blümlisalp: Die Zwillinge Urs (links) und Beat Bergmann halfen ausserdem auch jahrelang mit,an der Ländte in Gunten die Schiffe abzufertigen – im Bild erwarten die beiden Brüder ihre «Blüemlere».
Sie gehören zu den Rettern der Blümlisalp: Die Zwillinge Urs (links) und Beat Bergmann halfen ausserdem auch jahrelang mit,an der Ländte in Gunten die Schiffe abzufertigen – im Bild erwarten die beiden Brüder ihre «Blüemlere».
Sylvia Kälin
Die Zwillingsbrüder Beat (l) und Urs Bergmann bauen seit Jahren Schiffsmodelle. Im Bild die beiden Dampfer «Blümlisalp» und «Beatus».
Die Zwillingsbrüder Beat (l) und Urs Bergmann bauen seit Jahren Schiffsmodelle. Im Bild die beiden Dampfer «Blümlisalp» und «Beatus».
Sylvia Kälin
Innenausbau, Sanierungsarbeiten, Sanierung, Renovation des Raddampfers Blüemlisalp beim Kanderdelta.
Innenausbau, Sanierungsarbeiten, Sanierung, Renovation des Raddampfers Blüemlisalp beim Kanderdelta.
Christian Helmle
1 / 10

Es gibt durchaus Unterschiede in den Gesichtszügen der 67-jährigen Bergmann-Zwillinge Urs und Beat. Auch sind sie nicht gleich gross. Ihr Verhalten ist allerdings ähnlich, «obschon wir uns ganz und gar nicht immer einig sind», schränkt Urs Bergmann ein. Seit ihrer Kindheit sind die Brüder unzertrennlich, sie führen gemeinsam einen Haushalt in Gunten und haben dieselben Interessen, eine davon ist die Schifffahrt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.