Zum Hauptinhalt springen

Thuner Stadtregierung präsentiert ausgeglichenes Budget

Bei einem Umsatz von 274 Millionen Franken schliesst das Budget 2013 der Stadt Thun ausgeglichen. Dies trotz höheren Investitionen als in den Vorjahren.

Die Hüter der Thuner Stadtkasse vor den Medien: Für 2013 rechnen Stadtpräsident und Finanzvorsteher Raphael Lanz (links) und Finanzverwalter DanielWegmüller mit einer schwarzen Null.
Die Hüter der Thuner Stadtkasse vor den Medien: Für 2013 rechnen Stadtpräsident und Finanzvorsteher Raphael Lanz (links) und Finanzverwalter DanielWegmüller mit einer schwarzen Null.
Patric Spahni

«Wenn wir das schwierige Umfeld anschauen, dann ist für mich das Glas halb voll und nicht halb leer», kommentierte Stadtpräsident und Finanzvorsteher Raphael Lanz (SVP) den Voranschlag der Stadt fürs kommende Jahr. Dieser schliesst bei Ertrag und Aufwand von 274 Millionen Franken ausgeglichen. Zur Erinnerung: Die Rechnungsergebnisse der letzten drei Jahre fielen um insgesamt 28 Millionen Franken besser aus als budgetiert. Für das laufende Jahr wird ebenfalls mit einem ausgeglichenen Ergebnis gerechnet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.