Zum Hauptinhalt springen

Tourismusbüro neu im Bahnhof?

Kann die Tourismusorganisation ihren Stellenwert durch einen Umzug in den Bahnhof stärken? Gespräche mit der BLS laufen. Was passiert, wenn die BLS keinen Partner findet?

Der Bahnhof Frutigen: Heute ist neben der Besitzerin BLS die Kantonalbank eingemietet, künftig könnte es das Tourismusbüro Frutigen sein.
Der Bahnhof Frutigen: Heute ist neben der Besitzerin BLS die Kantonalbank eingemietet, künftig könnte es das Tourismusbüro Frutigen sein.
Hans Rudolf Schneider

Im BLS-Bahnhof Frutigen ist derzeit die Kantonalbank eingemietet. Diese bezieht bald einen Neubau mitten im Dorf. Wie geht es dann weiter? Peter Schmid informierte an der Hauptversammlung von Frutigen Tourismus über eine mögliche Lösung: «Es laufen Gespräche, um das Tourismusbüro dort einzuquartieren. Die BLS hat Interesse daran, wir verhandeln über einen langjährigen Vertrag.» Konkret würde die Bahn mehrere Hunderttausend Franken in den Bahnhof investieren. Dazu gehören auch Schalter und Büros für den Tourismus. «Natürlich verschwände so wieder eine Anlaufstelle aus dem oberen Dorfteil», ist auch Tourismuspräsident Schmid klar. Er wäre direkt betroffen, sind seine Hotel- und Gastrobetriebe doch gleich neben dem Tourismusbüro. «Aber: Für uns wäre dies eine Chance, ein wichtigerer Partner zu werden– und Gäste würden zum Beispiel von längeren Öffnungszeiten profitieren.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.