Zum Hauptinhalt springen

Vier Verletzte bei Frontalkollision

In der Nacht auf Sonntag sind in St. Stephan zwei Autos frontal kollidiert. Alle vier betroffenen Insassen wurden ins Spital gefahren.

Eine Autolenkerin war mit einer Beifahrerin in der Nacht auf Sonntag kurz vor 0.30 Uhr von Lenk in Richtung Zweisimmen unterwegs. In einer leichten Rechtskurve am Hüsere-Stutz in St. Stephan geriet ein entgegenkommendes Auto aus noch zu klärenden Gründen auf ihre Fahrbahn. Es kam zur Frontalkollision.

Die beiden Frauen wie auch die beiden Männer im entgegenkommenden Auto wurden verletzt und mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Die beiden Beifahrer konnten das Spital in der Zwischenzeit wieder verlassen. Dies berichtete die Kantonspolizei Bern am Sonntagabend.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch