Zum Hauptinhalt springen

Waghalsiger Tanz über dem Nebelmeer

Am Montag eröffneten die beiden Berner Oberländer Simon Lauber und Adrian Zurbrügg bei den Fisistöcken auf 2800 Metern über Meer eine neue Highline.

Auf die Idee, bei den senkrechten Fisistöcken hoch über Kandersteg eine Highline zu installieren, kam Simon Lauber (25) vor zwei Jahren: «Damals sah ich Basejumper von den dortigen Klippen springen und beschloss, mir das Gelände mal anschauen zu gehen.» Schliesslich bedurfte es nicht grosser Überzeugungskraft dafür, auch seinen Freund Adrian Zurbrügg (24) für das Vorhaben zu begeistern – tanzte dieser doch auf dem schmalen Band schon an der Blümlisalpnordwand über eine 15 Meter breite Gletscherspalte.

Vier Stunden Aufstieg

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.