Zum Hauptinhalt springen

Was im Netz zählt, ist «Interessanz»

Sascha Lobo weiss, dass vieles, was im Internet passiert, einfach an uns vorbeigeht. Der deutsche Blogger erläuterte am zweiten Tag der X-Days unterhaltsam, wie das Netz die Gesellschaft verändert und noch verändern wird.

Der Blogger mit der Irokesenfrisur: Sascha Lobos Vortrag im Kongresssaal Interlaken war in jeder Hinsicht unterhaltsam.
Der Blogger mit der Irokesenfrisur: Sascha Lobos Vortrag im Kongresssaal Interlaken war in jeder Hinsicht unterhaltsam.
Markus Hubacher

«Yu-gi-oh»? – «Yu-gi-oh»! Das war im Jahr 2003 der meistgesuchte Begriff, der in Deutschland in Internetsuchmaschinen eingegeben wurde. Was «Yu-gi-oh» ist, nämlich ein Fantasy-Kartenspiel aus Japan, das wusste nur ein Bruchteil der rund 1000 X-Days-Teilnehmer im Interlakner Kongresssaal. «Was das Internet angeht, sitzen wir oft in einem Nebenzimmer des Weltgeschehens», kommentierte Sascha Lobo, Blogger und Internetexperte aus Berlin, das Ergebnis dieser kleinen Umfrage zu Beginn seines Vortrags und fügte hinzu: «Man kann nicht alles kennen oder wissen, was im Internet passiert, nicht einmal das, was die eigene Branche angeht.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.