Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wie der Gletschersee gezähmt wurde

Der Gletschersee auf dem Unteren Grindelwaldgletscher ist auch heute noch ein Naturspektakel trotz viel geringerer Grösse als noch vor zwei Jahren. Die rutschende Moräne von der Stieregg und der Felsabsturz an der Eiger-Ostflanke hatten auch dazu beigetragen, dass sich  Tausende von Kubikmetern Wasser sammeln konnten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin