Zum Hauptinhalt springen

18'000 Besucher wollten die Neuland sehen

Am Sonntagabend schloss in Thun die 19.Ausgabe der Ausstellung Neuland Berner Oberland. Laut Organisator Ulrich Bischoff waren insgesamt 18000 Besucherinnen und Besucher vor Ort.

Impression von der Neuland: Die Organisatoren sind mit dem Besucheraufmarsch zufrieden.
Impression von der Neuland: Die Organisatoren sind mit dem Besucheraufmarsch zufrieden.
Stefan Kammermann
Kunsttischler Heinz Furer  sitzt an der Neuland an einem selbst gefertigten Tisch. Die schwarzen Spuren des Holzwurms sind deutlich zu erkennen und machen das Werk zu einem Unikat.
Kunsttischler Heinz Furer sitzt an der Neuland an einem selbst gefertigten Tisch. Die schwarzen Spuren des Holzwurms sind deutlich zu erkennen und machen das Werk zu einem Unikat.
Stefan Kammermann
Süsse Versuchung: Ausstellungsstück eines Confiseur-Lehrlings.
Süsse Versuchung: Ausstellungsstück eines Confiseur-Lehrlings.
Patric Spahni
1 / 5

Gestern Nachmittag war die Ausstellung Neuland Berner Oberland auf dem Expo-Areal in Thun gut besucht. Vorab viele Familien mit Kinderwagen wollten die Produktenschau sehen. «So viele Familien hatten wir kaum einmal», zog gestern Abend Neuland-Organisator Ulrich Bischoff kurz vor Messeschluss Bilanz. Gegen 18000 Besucherinnen und Besucher wollten in den vergangenen vier Tagen die 19.Auflage sehen. Dies entspricht etwa dem Besucheraufmarsch vom Vorjahr. «Wir hatten diesbezüglich weder einen Ausreisser nach unten noch nach oben», so der Ausstellungsmacher weiter. Das schöne Herbstwetter habe sich über die vier Tage kaum auf die Besucherzahlen ausgewirkt.

Thema kam an

Gut angekommen sei auch das Thema «Spielerisches Berner Oberland». Ulrich Bischoff zeigte sich jedenfalls zufrieden: «Die vielen Familien, die gekommen sind, haben gezeigt, dass wir mit dem Thema die Leute ansprechen konnten.» Zudem sei die Ausstellung ohne Zwischenfälle über die Bühne gegangen.

Jubiläumsschau im Jahr 2016

Für die 20.Ausgabe der Ausstellung Neuland im nächsten Jahr plant Ulrich Bischoff eine Jubiläumsschau. «Es wird eine Art Retroausstellung geben mit spannenden Rückblicken», erläuterte Bischoff weiter. Bereits klar ist, dass der Simmentaler Fleckviehzuchtverband mit seinen Tieren vor Ort sein wird. Die Jubiläumsschau wird vom 3. bis 6.November 2016 auf dem Expo-Areal in Thun über die Bühne gehen. skuwww.neuland-beo.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch