ABO+

200 Hände für 29 Tonnen Papier

Thun

In der Stiftung Silea werden die Unterlagen für die Wahlen vom 25. März verpackt. Die Angestellten verteilen die 29 Tonnen Papier systematisch in 100'000 Briefumschläge.

Corinne Wirth und Ueli Kaspar an ihrem Arbeitsplatz in der Silea im Gwatt.

Corinne Wirth und Ueli Kaspar an ihrem Arbeitsplatz in der Silea im Gwatt.

(Bild: Damaris Oesch)

In den Räumen der Stiftung für integriertes Leben und Arbeiten (Silea) im Gwatt stapeln sich wieder einmal die Papierberge. Kiste um Kiste mit Hochglanzpapierzetteln, auf denen Politikerinnen und Politiker des Kantons Bern um die Wette grinsen und Versprechungen machen. Dazu passend Unmengen von den altbekannten grauen Briefumschlägen, sowohl leer als auch gefüllt.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt