3 Bündnisse bei Thuner Wahlen

Am Montag lief in Thun die Frist für die Eingabe von Listenverbindungen ab. Jetzt ist klar, dass auch die SVP und die FDP gemeinsam antreten.

Am 25. November wird in Thun gewählt. Nun sind alle Listenverbindungen bekannt.<p class='credit'>(Bild: Keystone)</p>

Am 25. November wird in Thun gewählt. Nun sind alle Listenverbindungen bekannt.

(Bild: Keystone)

Die Ausgangslage für die Thuner Wahlen vom 25. November ist nun klar: Vor einer Woche lief die Frist für die Kandidaturen für Gemeinde- und Stadtrat ab, bis am Montag konnten noch Listenverbindungen gemeldet werden. Es sind deren drei, wie die Stadt Thun am späten Montagnachmittag in einem Mediencommuniqué mitteilte.

Sowohl für die Gemeinderats- wie auch für die Stadtratswahlen gehen folgende Parteien ein Bündnis ein: die SVP mit der FDP, die SP mit den Grünen und die BDP mit den vereinten Mitteparteien EVP, GLP, EDU und CVP. Die letztgenannte Listenverbindung steht bereits seit Anfang ­Juli fest – und sie sorgte für einen handfesten Streit innerhalb der BDP.

Mehrere Exponenten waren mit der Listenverbindung nicht einverstanden, drei Stadträte wechselten schliesslich sogar die Partei. SP und Grüne verkündeten ihre Listenverbindung am letzten Freitag. Am Montag wurde nun auch noch die – allgemein erwartete – Verbindung zwischen SVP und FDP bekannt.

Laut Medienmitteilung der Stadt wird bis zum 11. Oktober das Wahlmaterial produziert. Anschliessend erfolgen die Verpackungsarbeiten und die gestaf­felte Zustellung. Spätestens am 3. November sollen alle Stimmberechtigten im Besitz des Wahlmaterials sein.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt