Thun

Allmendstrasse wird gesperrt

ThunNächste Woche baut die Stadt auf der Allmend­strasse den Deckbelag ein. Während der Arbeiten ist der Abschnitt zwischen General-Wille-Strasse und Bahnunterführung gesperrt.

Während der Arbeiten muss die Thuner Allmendstrasse zwischen General-Wille-Strasse und der Bahnunterführung für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Google Streetview


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wenn es die Witterung erlaubt, kann die Stadt Thun die Bauarbeiten auf der Allmendstrasse noch in diesem beziehungsweise im nächsten Monat weitgehend abschliessen. «Vom Mittwoch, 19. April, bis und mit Sonntag, 23. April, ist der Einbau des Deckbelags geplant», teilte die Stadt am Mittwoch mit.

Während der Arbeiten müsse die Allmendstrasse zwischen General-Wille-Strasse und der Bahnunterführung / Einmündung Stockhornstrasse (inklusive Einmündungen Regie- und Militärstrasse) für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Auch die Zufahrten zu den angrenzenden Liegenschaften sind erschwert und nur ein­geschränkt möglich.

Ab 24. April wieder offen

Der Verkehr wird in beide Fahrtrichtungen über die General-Wille- und die Mittlere Strasse umgeleitet. «Auch die Verkehrsbetriebe STI AG führt die Linien 4 (Lerchenfeld) sowie die Linien 50 und 51 (Blumenstein) in beiden Fahrtrichtungen ab Aarestrasse ohne Halt über die Mittlere Strasse und die General-Wille-Strasse», heisst es weiter.

Die Bushaltestellen Guisanplatz, Hauptkaserne, Dufourkaserne und S + W auf der Allmendstrasse würden in beide Richtungen nicht bedient. Für Busfahrgäste ist die Allmend­strasse über die STI-Linie Nr. 6 Westquartier mit den Haltestellen Reitweg und Militärstrasse erreichbar. Fussgänger und Velofahrer können die Baustelle über die Trottoirs passieren.

Die Belagsarbeiten der letzten Phase sind laut der Stadt witterungsabhängig. Der Entscheid über die Durchführung wird am 20. oder 21. April gefällt. «Je nach Wetterlage wird der letzte Teil der Arbeiten allenfalls auf ein Wochenende im Juni verschoben», schreibt die Stadt. Ab Montag, 24. April, ist die Allmendstrasse wieder in beide Richtungen befahrbar. (pd)

Erstellt: 12.04.2017, 18:14 Uhr

Artikel zum Thema

Allmendstrasse bis April nur noch einspurig

Thun Ab Montag wird auf der Allmendstrasse wieder gebaut. Die Stadt beginnt mit der zweiten, intensiveren Etappe der Sanierung. Wie schon letzten Sommer wird der Verkehr stadtauswärts grossräumig umgeleitet. Mehr...

Die Allmendstrasse wird intensiv «umgepflügt»

Es ist eine richtige Materialschlacht, und es muss rasch gehen: Die erste Phase der Sanierung der Allmendstrasse ist in vollem Gange. Damit der Verkehr nach den Sommerferien wieder rollt, ist akribische Planung und Schichtarbeit nötig. Mehr...

70-jährige Allmendstrasse erhält ein Facelifting

Thun Die Stadt publiziert zwei Baugesuche für die 6 Millionen Franken teure Sanierung der Allmendstrasse im Abschnitt zwischen dem künftigen Anschluss des Bypasses Thun-Nord und der Stockhornstrasse. Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Gartenblog Bastelanleitung für einen Blumenbogen

Bern & so Flöten gehen

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Die Welt in Bildern

Ab in den Matsch: Teilnehmer der Ostfriesischen Wattspiele versuchen im Schlamm Fussball zu spielen. (19. August 2017)
(Bild: Carmen Jaspersen) Mehr...