Thun

Der Endspurt im Schlossberg läuft

ThunFeinschliff für das Parking im Schlossberg: Einige Tests hat das Thuner Jahrzehntbauwerk bereits bestanden, derzeit werden die letzten Arbeiten ausgeführt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«It’s a beautiful day!» Die Stimme von Bono Vox, Frontmann der irischen Band U2, hallt durch die Parkgeschosse. Und macht deutlich: Die Beschallungsanlage im neuen Parking im Schlossberg funktioniert. Ebenso wie die grünen und roten Lämpchen, welche bei jedem einzelnen Parkplatz anzeigen, ob er besetzt ist oder nicht – sodass künftige Benützer schon von weitem sehen, wo sie hinsteuern können.

Maler sind mit letzten Ausbesserungsarbeiten an den Wänden beschäftigt, hier und da werden Metallverkleidungen angebracht. Doch der Blick hinter die Kulissen von Thuns derzeit ungewöhnlichster Baustelle zeigt, dass etwas Entscheidendes fehlt: Die Parkplätze sind noch nicht markiert.

Boden noch zu feucht

Luisa Telese liefert die Erklärung: «Der Boden ist noch zu feucht», sagt die Bauleiterin der Marti Gesamtleistungen AG. 5 Prozent darf die Feuchtigkeit maximal betragen. Die Lüftung des Parkings läuft auf Hochtouren – entsprechend rechnet Luisa Telese damit, dass der Wert in diesen Tagen unterschritten wird, sodass die Plätze nächste oder übernächste Woche aufgemalt werden können.

Die Bauleiterin wirkt gelassen. «Wir sind im Fahrplan», sagt sie – und betont sogleich: «Aber wir müssen dran bleiben. Es sind viele kleine Dinge, die noch erledigt werden müssen.» Die Kassen etwa sind noch nicht montiert, das Licht wird gerade einreguliert. «Doch ansonsten funktioniert die Technik bereits.» Nächste Woche steht die Abnahme durch die Gebäudeversicherung Bern an.

«Dabei werden verschiedene Szenarien durchgespielt», führt Luisa Telese aus. Etwa ein Stromausfall, der dem Parking dank einem Notstromaggregat nichts anhaben können soll. Schon durchgeführt wurde eine Rauchsimulation: Eine Spezialfirma räucherte mit einer Maschine ein ganzes Parkgeschoss ein – und die Experten konnten genau beobachten, wie der Rauch durch die Lüftung abgesogen wurde. Test bestanden.

Farbwand und rohes Gewölbe

Auch bei den Zugängen von der Burgstrasse, vom Schlossberg und von der Oberen Hauptgasse her laufen die letzten Arbeiten. Im Durchgang von der Hauptgasse ist die Leuchtwand installiert, welche mit wechselnden Farben für angenehme Atmosphäre sorgen soll; darüber wird ein Teil des Gewölbes bewusst im Rohbau belassen – und gibt so einen Eindruck der Tunnelbauarbeiten.

Bald werden auch die Beschriftungen an Wänden, in Treppenhäusern und an den Portalen angebracht. Zuallerletzt muss das Parking im Schlossberg von oben bis unten geputzt werden. Auf dass die Verantwortlichen für das Thuner Jahrzehntbauwerk am 9. November, dem Tag der offiziellen Eröffnung, auch frohlocken können: «It’s a beautiful day!» (Thuner Tagblatt)

Erstellt: 29.09.2018, 07:06 Uhr

Zahlen und Fakten

Am 9. November wird das Parking im Schlossberg offiziell eröffnet – am 10. November steht ein Tag der offenen Tür für die Bevölkerung an. Bei der Einweihung werden seit dem Anfräs­start am 4. Februar 2016 exakt 1000 Tage vergangen sein. Das Parking verfügt über acht Halbgeschosse und 310 Parkplätze. «Die Arbeiten verliefen bis jetzt unfallfrei», freut sich Andreas W. Maurer, Geschäftsleiter der Parkhaus Thun AG. Alle Termine seien eingehalten worden. Auch das Kostenbudget – 45 Millionen Franken – werde nicht überschritten. Im Schlossberg wurden seit Februar 2016 über 50'000 Kubikmeter Fels und Gestein ausgebrochen, 8000 Lastwagenfahrten waren dafür nötig. Für die Fahrbahnplatten wurden 7180 Kubikmeter Beton eingebracht und 930 Tonnen Armierung verlegt. Zurzeit laufen noch die letzten Detailarbeiten. (mik)

Artikel zum Thema

Am 10. November steigt das Eröffnungsfest

Thun Vorfreude bei der Parkhaus Thun AG: Im Parking im Schlossberg wird bereits der Bodenbelag eingebaut. Das Eröffnungsfest findet am 10. November statt. Mehr...

7180 Kubikmeter Beton sind verbaut

Thun Es war eine «Grundsteinlegung» der anderen Art: Am Dienstag wurde der letzte Beton für die Fahrbahnplatten des Schlossbergparkings verbaut – mit einer «Zeitkapsel», in der sich das aktuelle «Thuner Tagblatt» befindet. Mehr...

Schlossbergparking: Innenausbau hat begonnen

Thun Die Ausbrucharbeiten für das Parking im Schlossberg sind fast abgeschlossen. Jetzt werden die definitiven Sohlen für das unterste Parkdeck eingebaut. Mehr...

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Besuch aus der Heimat: Die Schweizergardisten im Vatikan stehen stramm, denn Bundesrat Alain Berset ist auf Visite. (12. November 2018)
(Bild: Peter Klaunzer) Mehr...