Die beiden Spielführerinnen gehen durch dick und dünn

Thun

Im diesjährigen oberen Kader gibts ausnahmsweise zwei Spielführerinnen. Das allein ist bereits eine Geschichte wert. Dass die beiden beste Freundinnen sind, macht das Ganze noch erzählenswerter.

Die Spielführerinnen im Rang eines Oberleutnands: v.l. Fabienne Wenger und Florence Brügger… hinten v.l. Carmelle Brown, Anna Chiara Gasser und späterer Hauptmann Nico Hunziker.

Die Spielführerinnen im Rang eines Oberleutnands: v.l. Fabienne Wenger und Florence Brügger… hinten v.l. Carmelle Brown, Anna Chiara Gasser und späterer Hauptmann Nico Hunziker.

(Bild: Markus Grunder)

Fabienne Wenger und Florence Brügger sitzen auf der blaugefärbten Steinmauer bei der Eigerturnhalle. Die beiden Kadettinnen plaudern, sind aber auch ein bisschen angespannt. Denn bald steht der Ausschiesset an. Am ältesten und grössten Thuner Anlass werden die beiden Mädchen da und dort im Vordergrund stehen. «Die Vorfreude ist gross», sagt die 15-jährige Florence Brügger, und Fabienne Wenger (14) fügt an: «Zum Glück sind wir beide in der selben Schulklasse.»

Die beiden Kadettinnen sind beste Freundinnen und haben Ausserordentliches erreicht: Denn sie haben beide die beste Musikprüfung abgelegt und dabei exakt gleich viele Punkte erzielt. Fabienne Wenger mit dem Saxophon und Florence Brügger mit der Klarinette. Damit sind die beiden gleichzeitig zu Spielführerinnen ernannt worden. So werden sie am Ausschiesset gemeinsam dem Musikkorps vorstehen. Und die zwei Mädchen haben bereits einen Plan: «Wir werden uns von Stück zu Stück abwechseln», sagt Fabienne Wenger. Und damit den Takt eben aufgeteilt angeben. Wer bei welchem Musikstück den Taktstock in den Händen halten wird, bleibt offen. «Das machen wir unter uns aus», betont Florence Brügger und schmunzelt.

Die Musikprüfung der Kadetten besteht übrigens aus sieben Teilen. «Dabei geht es zum Beispiel um Notenkenntnis, Rhythmus und das Vortragen von zwei Musikstücken», erläutert Urs Grundbacher, Leiter der Kadettenmusik. Dass zwei Kadetten gemeinsam Spielführer sind, kam lediglich zweimal in der Kadettengeschichte vor.

Beide sind Oberleutnant

Neben der Musikprüfung gibt es für alle Kadetten des obersten Jahrgangs aber auch die Kaderprüfung. Dieser Test beinhaltet sportliche Disziplinen, einen Allgemeinbildungstest, eine Prüfung über erste Hilfe und einen Test über Kartenkunde. Wer dort die meisten Punkte erhält, wird Hauptmann (siehe Text oben), die nächstfolgenden Kadetten kommen in den Rang des Oberleutnants. Die beiden aktuellen Spielführerinnen haben auch dort sehr gut abgeschnitten und beide das Amt eines Oberleutnants erreicht. Das gab es noch nie.

Für die beiden rutschten deshalb in diesem Jahr zwei andere Kadetten nach. Denn für die beiden Spielführerinnen ist klar: «Wir wollen dem Musikkorps vorstehen», sagt Fabienne Wenger. «Ich werde mich gut vorbereiten, aber ich bin jetzt schon ziemlich nervös», sagt Florence Brügger, während auch der Stolz aufs Erreichte mitschwingt. Und wie sollte es anders sein, ihre Freundin Fabienne ergänzt: «Wir gehen gemeinsam durch dick und dünn.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt