Thun

Feuertaufe im Mokka für Baspa Ricardo

ThunDie Ska-Band Baspa Ricardo hat die letzten zehn Monate an ihrer zweiten CD gearbeitet. Morgen wird die neue EP «Fire» in der Café-Bar Mokka getauft.

Freuen sich auf die morgige Plattentaufe: Baspa Ricardo mit (hinten von links) Jan Friedli, Tim Scheidegger, Christian Ulmann, Simon Bristle und  Severin Zeller sowie (vorne von links) Mirko Bristle und Günther G.

Freuen sich auf die morgige Plattentaufe: Baspa Ricardo mit (hinten von links) Jan Friedli, Tim Scheidegger, Christian Ulmann, Simon Bristle und Severin Zeller sowie (vorne von links) Mirko Bristle und Günther G. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine Welt ohne Gewalt, dafür voller Liebe und Gerechtigkeit – das wünscht sich die Thuner Ska-Band Baspa Ricardo. Vor gut zehn Monaten machten sich deshalb die sieben Musiker gemeinsam mit dem Pianisten Levi Ryffel, dem Perkussionisten Hansueli Iseli und dem Produzenten Nicolas Müller an die Arbeit und produzierten ihre erste EP namens «Fire» mit fünf Liedern, die sich genau um diese Themen drehen.

Der Song «Hippielove» ist eines der Lieder auf der neuen EP «Fire».

Von Pop bis Ska

Die für die Band typische Mischung aus Reggae, Ska und ganz allgemeiner Offbeatmusik ist auf dieser EP kaum überhörbar. «Es war nicht immer ganz einfach, eine einheitliche EP zu gestalten, da wir zehn Musiker mit ganz persönlichen Stilen sind», sagt Severin Zeller, der in der Band Bass spielt.

Einen Ausnahmesong haben die jungen Musiker aus Thun, dem Berner Oberland und dem Emmental trotzdem aufgenommen. «Der Song ‹Hippielove› geht absichtlich eher in eine ­poppigere Richtung», sagt Severin Zeller. «Wir hoffen, dass er ­dadurch auch im Radio gespielt wird.»

Neben Gitarre, Schlagzeug, Bass, Trompete, Saxofon, Waldhorn und Gesang wurde die Band für die Aufnahme der EP zudem von einem Pianisten und einem Perkussionisten unterstützt. «Während der Arbeit an der EP haben sich unsere persönlichen Fähigkeiten an den Instrumenten verbessert. Ich denke, wir sind insgesamt professioneller und dadurch auch vielfältiger ­geworden», sagt Zeller.

Ziel erfüllt

Schon bevor die Aufnahmen für die EP «Fire» begannen, hatte die Band beschlossen, dass die Plattentaufe in der Café-Bar Mokka stattfinden sollte. Morgen wird sich dieser Wunsch nun erfüllen. «Wir freuen uns auf das Mokka wie kleine Kinder auf Weihnachten», sagt Severin Zeller. «Es macht uns extrem viel Spass, Konzerte zu spielen, und die Besucher können sich auf jeden Fall auf einen unterhaltsamen Abend freuen!»

Die Plattentaufe findet am Donnerstag, 2. November, in der Café-Bar Mokka statt. Konzertbeginn ist um 20.30 Uhr. Weitere Konzerte unter www.basparicardo.ch. (Berner Zeitung)

Erstellt: 01.11.2017, 12:39 Uhr

Artikel zum Thema

Tomazobi begrüsste die Jungbürger im «Affenhaus»

Erstmals fand die Jungbürgerfeier der Gemeinden Oberhofen, Hilterfingen und Thun im Café Mokka statt. Die Band Tomazobi begrüsste die zahlreich erschienenen jungen Menschen. Mehr...

Als das Herz des Mokka stillstand

Thun Heute vor einem Jahr starb völlig überraschend Pädu Anliker, der das Café Mokka zu einem Club mit Ausstrahlung weit über Thun hinaus gemacht hatte. Wir blicken zurück. Mehr...

Rooftop Sailors taufen «Dead Water»

Thun Am 15. September wirds mal wieder richtig laut und dreckig im Mokka: Die Rooftop Sailors aus Thun taufen ihre neue EP. Mehr...

Paid Post

Du bestimmst, wer das Zeug zum Comedian hat

Schweizer Comedy-Talente konnten sich für das Newcomer-Battle im Comedy Club 18 bewerben. Nun startet das grosse Voting!

Kommentare

Blogs

Echt jetzt? Bündner Brücke der Rekorde

Bern & so Spass mit Autos

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Die Welt in Bildern

Dick eingepackt: Die jüngsten Schneefälle verpassten diesen Vespas mitten in der Stadt Zürich ein Winterkleid. (18. Dezember 2017)
(Bild: Walter Bieri) Mehr...