Uetendorf

Radio-Legende wird 80-jährig

UetendorfHans Estermann hat die Sportberichterstattung auf SRF vier Jahrzehnte lang geprägt. Heute Samstag feiert die Radiolegende ihren80. Geburtstag.

Hans Estermann feiert heute seinen  80. Geburtstag.

Hans Estermann feiert heute seinen 80. Geburtstag. Bild: Patric Spahni

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Seine Leidenschaft lässt Hans Estermann auch im hohen Alter nicht los. Er kommentiert auch heuer als Radio-Tour-Speaker noch den GP von Gippingen und die Berner Rundfahrt. «Für mich sind die Einsätze auch ein Gesundheitscheck», sagt Estermann, der heute Samstag 80 Jahre alt wird. «Ich muss vier Stunden in drei Sprachen kommentieren. Das ist herausfordernd.»

Daneben nimmt es die Radiolegende aber unterdessen etwas ruhiger. Er ist viel mit seiner Frau unterwegs. Sie gehen zusammen ins Fitnesstraining, machen Ausflüge oder besuchen kulturelle Veranstaltungen. «Ich habe 40 Jahre lang bestimmt, was am Wochenende läuft», sagt Estermann. «Nach meinem Rücktritt habe ich meiner Frau gesagt, dass sie jetzt bestimmen kann. Und an die Abmachung halte ich mich», sagt Estermann, der seit 52 Jahren verheiratet ist.

Immer auf Achse

Estermanns vielseitige Engagements haben ihn um die ganze Welt geführt. Er war jahrelang Exportleiter einer international tätigen Baumwollweberei in Zürich. Er reiste viel. Am Wochenende war er auf Sportplätzen anzutreffen, wo er Radiobeiträge produzierte – bis zu seiner Pensionierung waren es 1544 Stück.

Daneben belieferte er wöchentlich bis zu zehn Tageszeitungen – darunter auch das «Thuner Tagblatt» – mit Porträts von Schweizer Sportlern, war 16-mal Radio-Tour-Speaker bei der Tour de Suisse, 25 Jahre Pressechef bei den Weltcuprennen in Adelboden, zeichnete für das ­Bulletin der Freunde der Schweizer Fussballnationalmannschaft verantwortlich und, und, und ...

Viele Einladungen

«Trotz dem dichten Programm lief ich nie Gefahr, einen Herzinfarkt zu bekommen. Denn ich habe alles immer gerne gemacht», sagt Estermann. Das hätten die Menschen auch gespürt. «Ich kann heute davon profitieren. So erhalte ich viele Einladungen.» Das freue ihn.

So verbrachte er beispielsweise letztes Wochenende auf Einladung an den Skiweltcuprennen in Adelboden. «Ich habe dort viele alte Bekannte getroffen.» Man habe Erinnerungen ausgetauscht. «Die Zeiten haben sich geändert. Aber das ist auch gut so», sagt Estermann. 30 Franken hat er 1959 für seine erste Radioreportage vom Spiel Grenchen - GC (5:1) bekommen.

Als er sich 1999 zur Ruhe gesetzt hat, waren es dann immerhin 235 Franken. «Ich habe es nie wegen des Geldes gemacht», sagt der Uetendorfer. Es sei immer seine Leidenschaft gewesen. Er habe Glück gehabt, dass er eine Radiostimme in die Wiege gelegt bekommen habe.

Den heutigen Feiertag will der Jubilar ruhig verbringen. Das grosse Überraschungsfest mit seinen zwei Söhnen und den sieben Grosskindern hat bereits vor ein paar Tagen stattgefunden. Aber Estermann wäre nicht Estermann, wenn er sich heute im hintersten Winkel seines Heims verkriechen würde. (Thuner Tagblatt)

Erstellt: 14.01.2017, 10:37 Uhr

Artikel zum Thema

Ein Hansdampf in allen Gassen wird 75

Uetendorf 40 Jahre lang war Hans Estermanns Stimme ein fester Bestandteil der Sportberichterstattung auf Radio DRS. 1544-mal kommentierte er vor allem Fussball- und Eishockeyspiele. Heute Samstag feiert er seinen 75.Geburtstag – gemeinsam mit seinem jüngsten Enkel. Mehr...

Paid Post

Es gibt Besseres als Escorts

Echte Erotik und richtigen Sex, bei dem beide Lust aufeinander haben, findet man nicht bei Escorts. Aber dafür beim Casual-Dating im Internet.

Kommentare

Blogs

Foodblog Spanien kann alles

Mamablog Gelassen bleiben – eine Anleitung

Service

Die Welt in Bildern

Schall und Rauch: Kiffer versammeln sich vor dem kanadischen Parlamentshaus in Ottawa, um bei der jährlichen sogenannten «4/20»-Demonstration teilzunehmen. Das Land hat den Cannabiskonsum legalisiert. (20. April 2018)
(Bild: Chris Wattie ) Mehr...