Wird die Ländte 2016 wieder angefahren?

Einigen

Sofern bis Ende September die benötigten 100'000 Franken zusammenkommen, wird im Winterhalbjahr die Ländte Einigen saniert. So könnten ab 2016 wieder BLS-Kursschiffe anlegen.

Die Ländte Einigen aus der Höhe gesehen: Geht alles nach Plan, sollten Schiffe ab Frühling 2016 hier wieder anlegen können. Die Sanierung soll im Winter erfolgen. Rechts hinten im Bild ist die Kirche zu sehen.

(Bild: zvg)

Es tönt sehr optimistisch beim Präsidenten des Vereins Schiffländte Einigen: «Wenn wir bis Ende September unser Ziel von 100'000 Franken zusammenbringen, werden wir im Winterhalbjahr die Sanierung durchführen, damit ab Frühjahr 2016 wieder BLS-Kursschiffe in Einigen anlegen können.» Allerdings verhehlt Peter Aebersold Ingold nicht, dass es noch einen Kraftakt braucht, bis das Vorhaben gelingt. Dieses verschlingt gemäss Budget 138'000 Franken.

Bis heute sind gemäss Website des Vereins – er zählt zurzeit 145 Mitglieder – 82'909 Franken eingegangen. Es fehlen also noch runde 17'100 Franken. Man hofft auch auf Beiträge des Ortsvereins Einigen/Gwatt, der Denkmalpflege – die Ländte ist als erhaltenswert eingestuft – und auf die Gemeinde Spiez (total 38'000 Franken).

Gemeinde zögert noch

Damit harzt es aber noch: «Wir wollen niemanden unter Druck setzen. Aber weil der See bestenfalls nur alle vier Jahre so tief abgesenkt wird, muss die Sanierung im nächsten Winter erfolgen», bemerkt Peter Aebersold. Von der Gemeinde Spiez kann er vorläufig keinen Zustupf erwarten.

«Der Gemeinderat hat im April entschieden, auf das Gesuch einer finanziellen Beteiligung erst dann einzutreten, wenn die BLS Schifffahrt verbindlich die Ländte Einigen im Fahrplan aufgenommen hat und der Uferweg Spiez–Einigen gebaut ist», begründet Gemeindepräsident Franz Arnold (SP) die negative Antwort. Der Bundesgerichtsentscheid zum Uferweg führt aber unweigerlich zu einer neuen Planung und die wird Jahre dauern.

Punkt eins der gemeinderätlichen Forderung ist bereits erfüllt. BLS-Mediensprecherin Helene Soltermann bestätigt: «Geplant ist, Einigen in der Hochsaison Juli und August mit zwei Nachmittagskursen anzufahren. Zusätzlich sind Extrafahrten geplant – beispielsweise Hochzeitsfahrten, denn die Nähe zum Kirchli ist attraktiv. Zudem können alle Schiffe der BLS die sanierte Ländte anfahren.»

Damit die Ländte Einigen ab Frühjahr 2016 wieder in Betrieb genommen werden kann, tut der Verein alles: «Wir werden nötigenfalls nochmals einen Sammeltag durchführen und uns beim Projekt auf zwingend Notwendiges beschränken. Aber ich bin sicher, dass unser ehrgeiziges Ziel erreicht wird», meint der optimistische Präsident. «Und natürlich hoffen wir, dass uns noch viele Unschlüssige mit einem finanziellen Zustupf unterstützen!»

Damit die Ländte dann auch rege benützt wird, hat der Verein bereits ein nächstes Projekt vorbereitet: Von der Ländte Einigen zur Ländte beim Deltapark soll ein Themenweg über Besonderheiten der Region informieren. Die Eröffnung der Ländte und des Themenweges soll an Auffahrt 2016 erfolgen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt