Zum Hauptinhalt springen

Als ein Paar Ski elf Franken kostete

Mit einer Feier in Anwesenheit von Alt-Bundesrat Adolf Ogi, ehemaligen Topathleten wie Mike von Grünigen oder Bruno Kernen und vielen Gästen wird am Freitag in Thun zum 100-Jahr-Jubiläum des Berner Oberländischen Skiverbands geladen.

Franz Zumbrunnen am Eggli-Rennen in den 30er-Jahren: Von ihm und anderen Sportlern erzählt die Chronik des 100-jährigen BOSV.
Franz Zumbrunnen am Eggli-Rennen in den 30er-Jahren: Von ihm und anderen Sportlern erzählt die Chronik des 100-jährigen BOSV.
zvg/«75 Jahre BOSV»
Die Grindelwalderin Hedy Schlunegger auf der Fahrt zu olympischem Gold 1948, kurz nachdem sie ­gestürzt war.
Die Grindelwalderin Hedy Schlunegger auf der Fahrt zu olympischem Gold 1948, kurz nachdem sie ­gestürzt war.
zvg/«75 Jahre BOSV»
BOSV-Präsident Johny Wyssmüller.
BOSV-Präsident Johny Wyssmüller.
Samuel Ryter
1 / 4

Der Berner Oberländische Skiverband wurde als OSV am 18. November 1917 gegründet. In den Jahrbüchern des nationalen Verbandes findet diese Gründung keine Erwähnung. Damals zählte der Schweizerische Skiverband (SSV) 60 Skiclubs mit 5490 Mitgliedern, Tendenz rückläufig. Es herrschte Krieg.

Der Erste Weltkrieg absorbierte die Schweizer Bevölkerung. Viele Männer leisteten Militärdienst. Immerhin führten die zahlreichen Diensttage dazu, dass die Wehrmänner zu Einsätzen auf den Ski kamen und dadurch dem Skisport zu einem ungeahnten Aufschwung verhalfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.