«An der schönsten Schattseite des Kantons»

Horrenbach-Buchen

Versammlung wählte einen neuen Gemeinderat und genehmigte den Voranschlag 2020.

Neue Kraft im Rat: Gemeindepräsident Wilhelm Balmer (rechts) gratuliert Andreas Hadorn Oehrli zur Wahl.

Neue Kraft im Rat: Gemeindepräsident Wilhelm Balmer (rechts) gratuliert Andreas Hadorn Oehrli zur Wahl.

(Bild: Thomas Feuz)

Für einige werde es die letzte Gemeindeversammlung sein, hielt Präsident Wilhelm Balmer bei der Begrüssung der 36 Stimmberechtigten fest. Während Gemeinderätin Daniela Scheffel aus beruflichen Gründen demissionierte, geht Gemeindeverwalter Urs Wandfluh nach zwanzig Jahren in Pension. Rita Kunz, derzeit in Schwendibach tätig, übernimmt ab März 2020 Wandfluhs Posten.

Die Finanzen der Gemeinde sind intakt

Das Budget sieht bei einem Gesamtaufwand von 1,3 Millionen einen Aufwandüberschuss von 70'600 Franken vor. Angesichts des Eigenkapitals sei dies verkraftbar. «Zudem kommts eh ein bisschen besser», hielt Wandfluh schmunzelnd fest. Den grössten Posten bildet mit 370'000 Franken die Bildung. Der Aufwand für die allgemeine Verwaltung nimmt infolge Umstellung auf ein neues EDV-System um 12'000 Franken zu.

Im Zusammenhang mit der Asphaltierung der Wäglistrasse wurden kürzlich weitere anstehende Vorhaben realisiert; die Kosten fallen dank flexibler Rechnungsstellung erst im nächsten Jahr an. Erneut kommen auch die Senioren auf ihre Rechnung: 2000 Franken wurden für die «Alt­leutefahrt» veranschlagt. Die Sanierung der Kugelfänge der Schiessanlagen Reust/Homberg schliesslich wird 27'000 Franken kosten.

Auf der Ertragsseite wird mit 220'000 Franken von natürlichen Personen und 37'000 Franken von der Liegenschaftssteuer gerechnet. Das Budget mit einer unveränderten Steueranlage des 1,7-Fachen des Einheitsansatzes, mit einer Liegenschaftssteuer von 1,5 Promille des amtlichen Wertes und einer Hundetaxe von 20 beziehungsweise 50 Franken für weitere Hunde wurde einstimmig gutgeheissen.

Mangels weiterer Vorschläge wurden Gemeindepräsident Wilhelm Balmer und die Gemeinderäte Andreas Fahrni, Daniel Mühlematter und Stefan Reusser in stiller Wahl und mit Applaus im Amt bestätigt. Als Nachfolger der austretenden Daniela Scheffel wurde Andreas Hadorn Oehrli als neues Mitglied der Exekutive gewählt. Unbestritten waren ebenfalls die Wiederwahl von Madeleine Amstutz und Manuela Gerber als Mitglieder der Rechnungsprüfungskommission wie auch die Wahl von Daniela Müller als neues Mitglied.

Zum Abschied auf die Achterbahn

Bei den Orientierungen zeigte sich, dass auch kleinere Gemeinden vor grossen Herausforderungen stehen. Als Dank für sein langjähriges Wirken «an der schönsten Schattseite des Kantons» erhielt Urs Wandfluh einen grossen Früchtekorb mit Gutscheinen für eine «Tour de Suisse» samt Abstecher in den Europapark. Der währschafte Umtrunk mit Hamme und Zopf machte nicht nur den Dorfsinn sichtbar, sondern auch das sonnige Gemüt der Menschen in Horrenbach-Buchen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...