Zum Hauptinhalt springen

Angeklagter erschien nicht, Prozess vertagt

Ein Beschuldigter blieb gestern der Hauptverhandlung am Regionalgericht Oberland in Thun fern. Sein Verteidiger hatte kurzfristig gesundheitliche Gründe geltend gemacht.

Das Regionalgericht Oberland in Thun: Ein 31-Jähriger erschien am Dienstag nicht zum Prozess.
Das Regionalgericht Oberland in Thun: Ein 31-Jähriger erschien am Dienstag nicht zum Prozess.
Marc Imboden

Die 28-seitige Anklageschrift enthält nicht weniger als 20 Straftatbestände, die dem Beschuldigten, einem gegenwärtig im Ausland lebenden, 31-jährigen Schweizer zur Last gelegt werden. Die Liste reicht von Angriff über Betrug, Diebstahl und Veruntreuung bis zu Zechprellerei. Die Straftaten wurden in der Zeit zwischen 2005 und 2012 vorwiegend im Kanton Bern und auch anderswo begangen. Die Deliktsumme beläuft sich auf etwas über 200 000 Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.