Zum Hauptinhalt springen

Basejumper fliegt in Baum und überlebt

Riesiges Glück für einen Basejumper in Lauterbrunnen: Ein Extremsportler sprang am Donnerstagnachmittag in einen Baum – und konnte unverletzt geborgen werden.

Ein Basejumper wurde am Donnerstagnachmittag unverletzt aus einem Baum geborgen (Symbolbild).
Ein Basejumper wurde am Donnerstagnachmittag unverletzt aus einem Baum geborgen (Symbolbild).
Fritz Lehmann

Mehr als Glück hatte ein Basejumper, der am Donnerstagnachmittag kurz vor 15.30 Uhr «unterhalb der Isenfluh» absprang, wie Kapo-Mediensprecherin Ramona Mock bestätigte, und kurze Zeit später unverletzt Seitens Air-Glacier aus einem Baum befreit werden konnte.

Der Basejumper sei lediglich vor Ort ärztlich untersucht worden, sogar der Gang ins Krankenhaus sei ihm erspart geblieben. Wie es zum glimpflich verlaufenen Unfall kam, kann die Kantonspolizei nicht sagen: Ermittlungen werden nur aufgenommen, wenn Personen verletzt werden oder den Tod finden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.