Zum Hauptinhalt springen

Bewilligung fürs Thunfest ist erteilt

Der Verein Thunfest darf den Anlass Anfang August offiziell durchführen. Eine weitere Frage bleibt vorerst noch ungeklärt.

Der Auftritt von Baschi am Thunfest 2019.
Der Auftritt von Baschi am Thunfest 2019.
Raffael Thielmann

Als die Stadt kurz vor Weihnachten die Liste mit den total 70 bewilligten Anlässen für das Jahr 2020 verschickte, fehlte darauf eine der grössten Veranstaltungen: das Thunfest. Der Gemeinderat begründete den Schritt damit, dass vorerst die finanziellen Auswirkungen der Ausgabe 2019 geklärt und bereinigt werden müssten.

Inzwischen hat der Gemeinderat dem Verein Thunfest mitgeteilt, dass er «der Benützung des öffentlichen Bodens zustimmt», wie der Thuner Sicherheitsvorsteher Peter Siegenthaler (SP) gestern auf Anfrage bekannt gab. Damit kann das nächste Thunfest vom 7. bis 9. August formell stattfinden.

Weiterhin offen bleibt dagegen, ob und in welcher Höhe die Stadt dem Verein künftig ­finanziell unter die Arme greift. Dieser Frage will sich die Regierung nun als Nächstes widmen. Siegenthaler hatte im Dezember erklärt, dass der Gemeinderat – wegen des Defizits bei der Thunfest-Ausgabe 2019 – zunächst eine genaue Analyse vornehmen und mit dem OK über die Organisationsstruktur diskutieren wolle. Erst danach werde über einen allfälligen Unterstützungsbeitrag der Stadt für die Thunfest-Ausgabe des laufenden Jahres entschieden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch