Zum Hauptinhalt springen

Cast für Seespiele steht fest

Im kommenden Sommer präsentieren die Thunerseespiele mit «Mamma mia!» erstmals ein weltberühmtes Musical in schweizerdeutscher Sprache. Das Cast für das ABBA-Musical mit steht nun fest.

Sie mischen nächsten Sommer als Donna und die Dynamos das Abba-Musical «Mamma mia!» auf der Thuner Seebühne auf (v.l.): Gigi Moto als Rosie, ­Monica Quinter als Donna und Patricia Hodell als Tanya.
Sie mischen nächsten Sommer als Donna und die Dynamos das Abba-Musical «Mamma mia!» auf der Thuner Seebühne auf (v.l.): Gigi Moto als Rosie, ­Monica Quinter als Donna und Patricia Hodell als Tanya.
zvg
Will wissen, wer ihr Vater ist: Sophie (Judith von Orelli) mit ihremVerlobten Sky (Angelo Canonico).
Will wissen, wer ihr Vater ist: Sophie (Judith von Orelli) mit ihremVerlobten Sky (Angelo Canonico).
zvg
Powerfrau Donna (Monica Quinter, links) und ihre Tochter Sophie (Judith von Orelli).
Powerfrau Donna (Monica Quinter, links) und ihre Tochter Sophie (Judith von Orelli).
zvg
1 / 3

«Für viele Musicaldarstellerinnen und -darsteller wird der Sommer 2018 eine Rückkehr nach Thun», schreiben die Verantwortlichen der Thunerseespiele in einer Medienmitteilung. Einige Darsteller geben dagegen ihr Seebühnendebüt.

«Wir haben eine sehr illustre Truppe für die Neuinszenierung von ‹Mamma mia!› in Thun gefunden», bestätigt Dominik Flaschka, der nebst der Regie auch die Übersetzung des Buchs ins Schweizerdeutsche übernimmt. «Einige Darstellerinnen und Darsteller kennen die Thuner Seebühne schon bestens», ergänzt Markus Dinhobl, ausführender Produzent der Thunerseespiele.

Evita kehrt als Donna zurück

So beispielsweise Monica Quinter, die den Musicalfans aus der ersten Ausgabe der Thunerseespiele vor 15 Jahren bekannt ist. Mit ihrer kraftvollen Interpretation der argentinischen Präsidentengattin Evita Perón trug die Ostschweizerin massgeblich zum Erfolg des Thunerseespiele-Debüts im Sommer 2003 bei. Im Sommer 2018 steht sie nun erneut in der Hauptrolle auf der Bühne.

Sie verkörpert mit Donna jene moderne Powerfrau, die als alleinerziehende Mutter ihre kleine Pension auf einer griechischen Insel genauso managt, wie die Erziehung ihrer Tochter Sophie. «Monica Quinter ist die ideale Besetzung für die energische, arbeitsame Donna. Mit ihrer warmen Stimme und ihrem Temperament wird sie die Schweizer Donna bedeutsam zeichnen», sagt Iwan Wassilevski, musikalischer Leiter der Thunerseespiele. «Ich freue mich sehr, nach so vielen Jahren wieder mit ihr arbeiten zu dürfen.»

Judith von Orelli gibt Sophie

Die Zürcher Newcomerin Judith von Orelli, die seit über 2 Jahren in Europas Musicalhauptstadt London lebt, wird im nächsten Sommer auf der Seebühne Donnas Tochter Sophie verkörpern. Mit der Einladung ihrer drei potenziellen Väter wirbelt die junge Braut das Gefühlsleben ihrer Mutter gehörig durcheinander. «Judith hat das Talent, Sophie als eine unbeschwerte, lebenslustige junge Frau zu verkörpern und der Rolle trotzdem Ernsthaftigkeit und Tiefe zu geben», erklärt Regisseur Dominik Flaschka seine Wahl.

«Das Ambiente der atemberaubenden Bergwelt und der wunderbare Blick auf den Thunersee sind unfassbar schön!»

Judith von Orelli freut sich auf ihr Seebühnendebüt

Judith von Orelli freut sich sehr auf das Engagement in Thun: «Ich war schon öfters als Zuschauerin bei den Thunerseespielen. Das Ambiente der atemberaubenden Bergwelt und der wunderbare Blick auf den Thunersee sind unfassbar schön!», schwärmt die Musicadarstellerin. «Deshalb freue ich mich, nächsten Sommer erstmals die Seiten zu wechseln und als Sophie auf der Thuner Seebühne stehen zu dürfen.»

Donna und die Dynamos

Rosie und Tanya, Donnas Freundinnen, mit denen sie das Trio Donna und die Dynamos bildet, kommen auf der griechischen Insel nach vielen Jahren wieder zusammen, um Sophies Hochzeit zu feiern. In der Thuner Inszenierung wird die feurige Tanya von der Bernerin Patricia Hodell verkörpert. Sie stand in Thun bereits 2011 als Frau Jenny in «Dällebach Kari» auf der ­Bühne und begeisterte das Publikum 2010 als Ammännin in «Gotthelf».

Ihr Open-Air-Debüt in Thun gibt Gigi Moto als Rosie, die reife Geniesserin der Dynamos. Die Zürcherin mit der souligen Stimme ist schweizweit als Sängerin bekannt. Im Frühling 2018 bringt sie nach 4 Jahren ausserdem ein weiteres Album heraus.

Viele bekannte Gesichter

Bereits bestens in Thun bekannt sind Eric Hättenschwiler, der nächsten Sommer Bill – einen der möglichen Väter – gibt, Heidy Suter (Lisa, Sophies Freundin), Amaya Keller (Ensemble) und Lukas Hobi (Ensemble, Cover Sam). Sie alle standen schon mehrfach auf der Thuner Seebühne. Jan Simon Messerli (Eddie, ein Freund von Sky) und Sandra Leon (Ensemble und Cover Sophie) verbindet eine ganz besondere Geschichte mit den Thunerseespielen. Beide starteten ihre Musicalkarriere im Chor der Thuner Musical­macher.

«Ich war in Thun bereits auf der Bühne und hinter den Kulissen tätig. Ich freue mich riesig, nächsten Sommer als Teil des Ensembles nach Thun zurückzukehren», sagt Jan Simon Mes­serli. «Die Thunerseespiele sind mein Zuhause und haben einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen», ergänzt er.

pd/jzh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch