Zum Hauptinhalt springen

Feuer mitten im Dorf

Das war kein ruhiger Samstagabend: Flammen schlugen aus dem Dach des Restaurants Kreuz. Die Bewohner des Dachstocks konnten sich in Sicherheit bringen.

Der Dachstock des Restaurants Kreuz in Uetendorf stand am Samstagabend (29.12.2018) in Brand.
Der Dachstock des Restaurants Kreuz in Uetendorf stand am Samstagabend (29.12.2018) in Brand.
20 Minuten, Leserreporter
Das Feuer ist gegen 18 Uhr in einer der Wohnungen über dem Restaurant ausgebrochen.
Das Feuer ist gegen 18 Uhr in einer der Wohnungen über dem Restaurant ausgebrochen.
Hans Ulrich Nyffenegger
Das Restaurant liegt im Zentrum von Uetendorf an der Dorfstrasse.
Das Restaurant liegt im Zentrum von Uetendorf an der Dorfstrasse.
Google Streetview
1 / 5

«Wir haben unser Bestes gegeben und sind froh, dass niemand zu Schaden gekommen ist»: Einsatzleiter Christian Stübi von der Feuerwehr Uetendorf plus ist die Erleichterung anzumerken. Er war es, der zusammen mit seinen Männern am frühen Samstagabend als Erster auf dem Brandplatz in Uetendorf eintraf. Die Meldung über die starke Rauchentwicklung und die Flammen im Dachstock des Restaurants Kreuz war bei der Kantonspolizei kurz vor 17.50 Uhr eingegangen. «Wir haben den Angriff sofort per Autodrehleiter gestartet, das Dach geöffnet – und konnten das Feuer relativ schnell löschen», so Stübi weiter.

Vier Feuerwehren beteiligt

Am Einsatz beteiligt waren laut der Medienstelle der Kantonspolizei neben den 42 Mann der Feuerwehr Uetendorf plus 15 Mann der Feuerwehr Thun, 6 der Feuerwehr Uttigen und 4 der Feuerwehr Steffisburg. Wie ein Augenschein auf dem Brandplatz um 20.30 Uhr zeigte, bekämpften die Feuerwehrmänner vom teilweise geöffneten Dach aus verschiedene Glutnester. Laut Einsatzleiter Stübi wurden danach je zwei Mann für zwei Stunden bis zum Sonntagmittag als Brandwache eingesetzt.

Niemand verletzt

Laut Medienstelle der Kantonspolizei konnten mehrere Be­wohner, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs in dem Gebäude aufgehalten hatten, dieses selbstständig verlassen und sich in Sicherheit bringen. Eine Ambulanz sei vorsorglich aufge­boten worden, verletzt wurde niemand. Für die betroffenen Bewohner sei eine vorübergehende Wohnlösung gefunden worden. «Aktuell ist ein Teil des Wohnbereichs nicht bewohnbar, weitere Abklärungen sind diesbezüglich im Gang», sagt Dino Dal Farra, Mediensprecher der Kantonspolizei, auf Anfrage.

Dorfstrasse gesperrt

Die Dorfstrasse musste infolge des Einsatzes für gut viereinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Eine lokale Umleitung wurde eingerichtet.

Brand in Restaurant Kreuz in Thun. Quelle: Leserreporter 20 Minuten

Nachdem das Feuer gelöscht war, suchte die Feuerwehr gegen 20.30 Uhr nach Glutnestern unter dem Dach.

Das Restaurant befindet sich an der Dorfstrasse unweit des Bahnhofs.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch