Zum Hauptinhalt springen

Das letzte Snowpenair ist ausverkauft

Die 23. und letzte Ausgabe des Snowpenairs ist ausverkauft. Die 20'000 Tickets für den 4. und 5. April sind weg.

Am 4. und 5. April 2020 findet die 23. und letzte Ausgabe des Snowpenairs auf der Kleinen Scheidegg statt. Mit 20'000 verkauften Tickets ist das Festival ausverkauft.
Am 4. und 5. April 2020 findet die 23. und letzte Ausgabe des Snowpenairs auf der Kleinen Scheidegg statt. Mit 20'000 verkauften Tickets ist das Festival ausverkauft.
zvg
Grosser Coup für das letzte Snowpenair: Die Schlager-Ikone Helene Fischer tritt am Sonntag auf der Kleinen Scheidegg auf.
Grosser Coup für das letzte Snowpenair: Die Schlager-Ikone Helene Fischer tritt am Sonntag auf der Kleinen Scheidegg auf.
Keystone
...und die Bermudas auf.
...und die Bermudas auf.
Bruno Petroni
1 / 8

«Die Mischung aus Schlager, Pop-Rock und Mundart ist auf grosse Nachfrage gestossen», schreiben die Jungfraubahnen in einer Medienmitteilung. Knapp drei Monate nach Beginn des Vorverkaufs sind die 20'000 Tickets weg und «die finale Ausgabe des höchstgelegenen Open-Air-Konzertes im Schnee» ist ausverkauft.

Die 23. Ausgabe des Snowpenairs findet am Wochenende vom 4. und 5. April statt. Am Samstag eröffnet mit den Crazy Mofos eine Oberländer Band das Snowpenair. «Danach heizen die Schweizer Publikumsmagnete Stefanie Heinzmann und Patent Ochsner dem Publikum auf der Scheidegg ein», heisst es in der Mitteilung.

Patent Ochsner sorgte bereits 2016 auf der Kleinen Scheidegg für Stimmung; für Stefanie Heinzmann wird es eine Premiere am Snowpenair – ebenso wie für Sunrise Avenue: «mit den finnischen Poprock-Superstars spielt am Samstag ein internationaler Top Act», freuen sich die Jungfraubahnen auf Sunrise Avenues Auftritt.

Helene Fischer am Sonntag

Der Sonntag verspreche ein ebenso attraktives Line-up: «Helene Fischer als eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Künstlerinnen aller Zeiten setzt der finalen Ausgabe des Snowpenair die Krone auf.»

Francine Jordi wird nicht nur als Moderatorin zum Mikrofon greifen, sondern auch als Sängerin auf der Bühne stehen. Mit den Bermudas aus Wilderswil macht auch am Sonntag eine einheimische Band den Auftakt.

pd/sgg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch