Zum Hauptinhalt springen

Das sind die Thuner Köpfe des Jahres

Sie prägten das Jahr mit: Zwölf mit Thun und der Region verbundene Persönlichkeiten wurden von der Redaktion zu Köpfen des Monats gewählt.

Januar: Valentina RyserSie wehrte einen Matchball ab – und wurde Schweizer Meisterin in der Kategorie U-14: Das Thuner Tennistalent Valentina Ryser sorgte im Januar für Aufsehen. Nicht zuletzt stellvertretend für zahlreiche junge Talente in der Region wurde sie zum ersten Kopf des Monats 2015.
Januar: Valentina RyserSie wehrte einen Matchball ab – und wurde Schweizer Meisterin in der Kategorie U-14: Das Thuner Tennistalent Valentina Ryser sorgte im Januar für Aufsehen. Nicht zuletzt stellvertretend für zahlreiche junge Talente in der Region wurde sie zum ersten Kopf des Monats 2015.
Andreas Blatter
Februar: Urs FischerEr feierte mit dem FC Thun erstaunliche Erfolge – und wurde im Februar von Captains, Coachs und Sportjournalisten zum Super-League-Trainer des Jahres gewählt: Der Zürcher Urs Fischer war (und ist) in Thun hoch geschätzt. Im Sommer zog er weiter zum FC Basel.
Februar: Urs FischerEr feierte mit dem FC Thun erstaunliche Erfolge – und wurde im Februar von Captains, Coachs und Sportjournalisten zum Super-League-Trainer des Jahres gewählt: Der Zürcher Urs Fischer war (und ist) in Thun hoch geschätzt. Im Sommer zog er weiter zum FC Basel.
Andreas Blatter
Der Sieger im Dezember ist gleichzeitig unser Kopf des Jahres: Alt-Stadtarchivar, Lokalhistoriker und Stadtführer Jon Keller. Hier lesen Sie mehr über ihn.
Der Sieger im Dezember ist gleichzeitig unser Kopf des Jahres: Alt-Stadtarchivar, Lokalhistoriker und Stadtführer Jon Keller. Hier lesen Sie mehr über ihn.
Patric Spahni
1 / 12

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch