Zum Hauptinhalt springen

Der Titelverteidiger ist auch Favorit

3,1 Kilometer Schwimmen, 97 auf dem Roadbike, 30 auf dem Mountainbike und 25 Berglauf, insgesamt 155,1 Kilometer und 5500 Meter Steigung: Das ist der Inferno-Triathlon.

Sämi Hürzeler am Inferno-Triathlon 2018 auf dem Weg zum Schilthorngipfel und zu seinem 5. Sieg. Foto: PD/swiss-image
Sämi Hürzeler am Inferno-Triathlon 2018 auf dem Weg zum Schilthorngipfel und zu seinem 5. Sieg. Foto: PD/swiss-image

Es gibt nicht viele international besetzte Sportevents, an denen Oberländer als Favoriten antreten. Am Inferno-Triathlon, der in Thun beginnt und auf dem Schilthorn endet, startet am kommenden Samstag aber der in Därligen aufgewachsene und nun in Wilderswil wohnende Samuel «Sämi» Hürzeler als erster Siegesanwärter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.