Die «Blüemlisalp» ist wieder auf dem Wasser

Thun

Zweieinhalb Monate war die «Blüemlisalp» zur Überholung in der Werft in Thun. Nun wurde das Dampfschiff wieder eingewassert.

Nach zweieinhalb Monaten in der Werft, wurde die Blüemlisalp wieder eingewassert.
Stephanie Jungo

Die Mitarbeiter der BLS-Werft ziehen ihre Schwimmwesten an. Schaulustige stellen sich an den Wasserrand und halten Handy und Kamera bereit. Gespannt blicken sie ins Innere der Werfthalle am Thunersee. Darin: die Blüemlisalp – Baujahr 1906, 63 Meter lang, 13 Meter breit.

Das Dampfschiff der BLS war für rund zweieinhalb Monate in der neuen Werfthalle. Dies für den Unterhalt, der alle vier Jahre nötig ist. Dabei wurde eine Schalenkontrolle durchgeführt, das Schiff erhielt einen neuen Aussenanstrich und der Bordstromgenerator wurde ausgetauscht, erklärt Werft-Leiter Hans Stucki.

Mitarbeiter zogen das Schiff aufs Wasser

Am Donnerstagmorgen wurde die Werft geflutet. Am Vormittag befestigen nun die Mitarbeiter Seile am Dampfschiff. «Zieh! Zieh!» Von Land und von Booten aus ziehen die Männer das Schiff langsam aus der Werft. Die Blüemlisalp gleitet langsam auf den Thunersee hinaus.

Die Einwasserung hat Dampfschiff-Fans angelockt. So auch Walter Jau, der das Schiff schon lange kennt und es wie «seine Westentasche» kennt.

Ab dem 10. Mai wird das Flaggschiff der BLS-Flotte im Rahmen des Sommerfahrplans wieder täglich als Kursschiff im Einsatz sein.

thunertagblatt.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt